nächste Veranstaltung

Enduro Europa-Meisterschaft
Deutsche Enduro Meisterschaft

GPS-Daten:
52.245946, 11.911845

 
   Zur Online-Nennung


 
   Transponder-Informationen



 
   Zur Online-Lizenz-Beantragung



 
   Logos zum Downloaden



 
   Newsletter

Zur An- und Abmeldung

 

   DEM-Partner


 
   Partner der Deutschen
Enduro-Nationalmannschaft


 
   Dachverbände

 
   Weitere Links
 

Erster Toter bei der diesjährigen Rallye Dakar: KTM-Pilot Symons verunglückt

Schon am siebten Januar hat Carlos Sainz (SPA) als Volkswagen-Werksfahrer die Führung bei der Rallye Dakar übernommen. Am heutigen Tag baute Carlos Sainz seine Führung zwar weiter aus, allerdings wird der Renntag vom Tod des gerade einmal 29-jährigen Südafrikaners Elmer Symons überschattet.

Der KTM-Motorradfahrer stürzte bei Kilometer 140 der Tagesetappe. Als nur zehn inuten nach den Crash der Rettungshubschrauber am Unfallort eintraf war Symons bereits tot. Passiert ist der Unfall in einer schwierigen Sandpassage, die laut Rallye-Direktor Etienne Lavigne auch als schwierig gekennzeichnet war.

Während Sainz seinen Vorsprung in der Gesamtwertung ausbauen konnte, ist Kölns Diplom-Physikerin Jutta Kleinschmidt weiter vom Pech verfolgt. Nach einem Elektrikschaden gleich nach dem Start am vergangenen Samstag und einem Feuer am MOntag hatte die Dakar-Siegerin von 2001 wegen eines Antriebsproblems bei dem privat eingesetzten BMW X erneut gestoppt. Kleinschmidt fiel auf Platz 25 zurück.