nächste Veranstaltung

Enduro Europa-Meisterschaft
Deutsche Enduro Meisterschaft

GPS-Daten:
52.245946, 11.911845

 
   Zur Online-Nennung


 
   Transponder-Informationen



 
   Zur Online-Lizenz-Beantragung



 
   Logos zum Downloaden



 
   Newsletter

Zur An- und Abmeldung

 

   DEM-Partner


 
   Partner der Deutschen
Enduro-Nationalmannschaft


 
   Dachverbände

 
   Weitere Links
 

DMSB Enduro Power Cup in den Startlöchern

Erstmals wird 2007 der neue DMSB Enduro Power Cup im Rahmen der Deutschen Enduro-Meisterschaft (DEM) ausgetragen. Der neue DMSB-Cup für Mehrzylinder-Motorräder mit einem Hubraum über 750ccm wird parallel zur Meisterschaftsklasse E3 in der DEM an den Start gehen. Die Streckenführungen für die schweren Mehrzylinder werden teilweise angepasst. Die Teilnahme an dem Cup ist mit einer Inter- oder B-Lizenz des DMSB möglich.

Die Fans der Deutschen Enduro-Meisterschaft dürfen gespannt sein, wie sich die „Dickschiffe“ in schwerem Gelände schlagen. Neben der Superenduro von KTM ist die HP2 von BMW prädestiniert für den Einsatz im DMSB Enduro Power Cup. Die Voraussetzungen für einen sportlichen Zweikampf sind also bestens geschaffen.

Mit den Motorrädern aus Mattighofen werden bspw. der ehemalige Deutsche Enduro-Meister Christoph Seifert, Udo Grellmann oder Martin Boll beim Saisonstart der DEM am 3./4. März 2007 in Uelsen mit von der Partie sein. Offen ist noch, wer für die blau-weißen Farben aus München bei der Premiere in dem neuen DMSB-Cup an den Start gehen wird.

Bereits in früheren Jahren wurde mit großen Mehrzylindern Endurosport betrieben, jedoch setzten sich im Laufe der Zeit die Einzylinder mehr und mehr durch, wodurch die Mehrzylinder erst einmal ausstarben. Nachdem jedoch mehrere Hersteller in den letzten Jahren sehr erfolgreich wieder Mehrzylinder-Enduros auf den Markt gebracht haben, hat der DMSB auf diese Entwicklung reagiert und gibt den Mehrzylindern die Möglichkeit sich im Rahmen einer eigenen Cup-Wertung im sportlichen Wettbewerb im Gelände zu messen.

Anfragen zum DMSB Enduro Power Cup bitte an folgende E-Mail-Adresse senden: schullenberg@dmsb.de.

Foto: H. Peuker