nächste Veranstaltung

Enduro Europa-Meisterschaft
Deutsche Enduro Meisterschaft

vorläufige EM-Starterliste
vorläufige DEM-Starterliste

GPS-Daten:
52.245946, 11.911845

___________________________


GPS-Daten:
49.581886, 10.605822

 
   Zur Online-Nennung


 
   Transponder-Informationen



 
   Zur Online-Lizenz-Beantragung



 
   Logos zum Downloaden



 
   Newsletter

Zur An- und Abmeldung

 

   DEM-Partner


 
   Partner der Deutschen
Enduro-Nationalmannschaft


 
   Dachverbände

 
   Weitere Links
 

Auf die Plštze, fertig, los ...

Am Sonntag um 8:00 Uhr wird ein neues Kapitel in der Geschichte der Deutschen Enduro-Meisterschaft aufgeschlagen. Nicht nur spannende Fahrerwechsel der amtierenden deutschen Meister in den Klassen E2 und E3, 27 Jahre nach dem Gewinn des letzten Titels betritt wieder BMW die Bühne des Endurosportes. Startschuss am Sonntag auch für den neu geschaffenen Enduro-Power-Cup: Mit den großen Mehrzylinder-Enduros über 750 ccm gibt es eine neue Klasse für die Aktiven. Mit am Start auch der vierfache Deutsche Enduro-Meister Dirk Thelen, der es sechs Jahre nach seinem Rücktritt einfach nicht lassen kann: „Das Motorradfahren macht mir nach wie vor Spaß und mit der von Wunderlich vorbereiteten BMW HP2 ist es schon etwas Besonderes. Bisher war meine Spzialität eigentlich am anderen Ende der Hubraumklasse,“ meinte er augenzwinkernd. Seine Konkurrenz wird es vielleicht weniger spaßig sehen, aber für Thelen gilt einfach nur der olympische Gedanke „dabeisein ist alles“ – seine sportlichen Lorbeeren hat er ja schon vor Jahren geholt. Wer dabe sein möchte, der ist in der Nähe der niederländischen Grenze herzlich willkommen – Doch auf Daheim und Unterwegs braucht man am Sonntag nicht auf Informationen verzichten: Live gibt es die Sonderprüfungszeiten aller Fahrer im Internet bei www.zeitnahme-dataservice.de oder ganz mobil per Handy eine SMS an die Nummer 82323 mit dem Text „enduro g“ schicken und es gibt den aktuellen Stand mit den gefahrenen Zeiten zurück. Statt dem „g“ für den Gesamtstand kann man auch die Klasse eintragen, so zum Beispiel die 13 für die Pokalfahrer der 250er-4-Takt-Klasse.