Veranstaltungen 2018

10.03.2018 - Tucheim
25.03.2018 - Dahlen
04.-05.08.2018 - Burg
26.08.2018 - Waldkappel
23.09.2018 - Kaltenkirchen
07.10.2018 - Streitberg
13./14.10.2018 - Woltersdorf
20.10.2018 - Zschopau
28.10.2018 - Kempenich

Detaillierter Terminkalender
der einzelnen Prädikatsklassen,
bitte hier klicken.


Stand: 20.11.2017 / vorbehaltlich
der Prädikatsbestätigung
durch den DMSB


 
   Dauerstartnummern 2018

Ab sofort können die Nummern
für das kommende Jahr
beim FA Enduro beantragt werden.


Download "Antrags-Formular"

 
   Zur Online-Nennung


 
   Transponder-Informationen



 
   Zur Online-Lizenz-Beantragung



 
   Newsletter

Zur An- und Abmeldung

 

   DEM-Partner


 
   Partner der Deutschen
Enduro-Nationalmannschaft


 
   Dachverbände

 
   Weitere Links
 

Werner Müller wieder auf KTM unterwegs

Eigentlich sollte Österreichs Enduro-Star Werner Müller schon zum Saisonauftakt nach Uelsen kommen. Der mehrfache Europameister hatte sogar gemeldet, allerdings suchten ihn die Fans an der Strecke vergeblich. „Geplant war der Start auf Beta, allerdings verliefen die anfangs positiven Gespräche im Sand“, so Müller. Die Partner in Deutschland meldeten sich Müller zufolge einfach nicht mehr und so nahm Müller einmal mehr das ihm vorliegende Angebot von KTM an.

Etwas anders stellt sich das Ganze aus Sicht der Leute von Beta-Deutschland dar. „Der Vertrag war vorbereitet und von unserer Seite aus sogar schon unterschrieben“, so Nicky Neubert. Warum Müller nun doch wieder bei KTM unterzeichnet habe, ohne sich vorher noch einmal mit Beta in Verbindung zu setzen, wisse Neubert nicht.

Somit wird auch aus den geplanten Starts im Internationalen Enduro Championat im Rahmen der DEM nichts mehr. Allerdings plant Müller neben seinen Verpflichtungen in der Europameisterschaft und der Österreichischen Staatsmeisterschaft trotzdem den einen oder anderen Lauf in Deutschland wahrzunehmen, „um Marcus ein bisschen zu ärgern“, so Müller.

Defintiv an den Start rollen will Müller in Dahlen, um dem amtierenden E3-Meister und Championatssieger des vergangenen Jahres Paroli zu bieten.