nächste Veranstaltungen

Deutscher Enduro Cup

AUSSCHREIBUNG
Nennschluss: 01.10.2017

GPS-Daten:
50.419347, 7.119483

___________________________

Finallauf zur Enduro-Weltmeisterschaft
Deutsche Enduro Meisterschaft

AUSSCHREIBUNG
Nennschluss: 07.10.2017

GPS-Daten:
50.739796, 13.063951

___________________________

Finallauf zur
Deutschen Enduro Meisterschaft


AUSSCHREIBUNG
Nennschluss: 20.10.2017

GPS-Daten:
52.474909, 13.777114

 
   Zur Online-Nennung


 
   Transponder-Informationen



 
   Zur Online-Lizenz-Beantragung



 
   Logos zum Downloaden



 
   Newsletter

Zur An- und Abmeldung

 

   DEM-Partner


 
   Partner der Deutschen
Enduro-Nationalmannschaft


 
   Dachverbände

 
   Weitere Links
 

Enduro-WM- Polen

Bei der Enduro-Weltmeisterschaft in Polen konnten sich die deutschen Fahrer wieder erfolgreich in Szene setzen:
Markus Kehr (im Bild rechts) verbesserte sich in der E3 mit Tagesrang sechs und fünf auf einen fünften Platz in der Weltmeisterschaft

Mike Hartmann schob sich in der E1 mit Tagesrang neun und sieben ebenfalls um einen Platz weiter nach vorne auf den neunten Gesamtrang.

Eine überraschend starke Leistung bot DMSB-Junior-Team-Fahrer Edward Hübner: Der junge Sachse fuhr am ersten Fahrtag bei seinem ersten WM-Start spontan auf den achten Platz bei den Junioren - am zweiten Tag musste er der anstrengenden Strecke auch kräftemäßig Tribut zollen, und hatte noch das Pech, seine defekte Auspuffbirne wechseln zu müssen - aber mit Rang 15 immer noch deutlich in den WM-Punkten.

Junior Bert Meyer kam am ersten Tag gleich aus seinem Rhythmus und musste mit Platz 12 und 10 vorlieb nehmen.

Pech hatte Andre Decker, der in der E3 nach einem 18. Rang am ersten Tag schon in der ersten Runde des zweiten Tages vorzeitig aufgeben musste: Im Extremtest hatte sich das Vorderrad dermaßen in einem Reifenstapel verkeilt, dass es nur mit Hilfe von drei Streckenposten wieder zu bereien war - dabei wurde Gabel und Bremsanlage beschädigt.

Ebenfalls viel Pech hatte Junior-Fahrer Mark Risse: Der verfehlte am ersten Tag mit Rang 22 knapp die Punkteränge und fiel am zweiten Tag in der letzten Runde mit Motordefekt aus.

Jens Oestreich beendete keinen der beiden Tage in Wertung.

Alle Ergebnisse im Einzelnen: Hier klicken!