nächste Veranstaltung

Enduro Europa-Meisterschaft
Deutsche Enduro Meisterschaft

GPS-Daten:
52.245946, 11.911845

 
   Zur Online-Nennung


 
   Transponder-Informationen



 
   Zur Online-Lizenz-Beantragung



 
   Logos zum Downloaden



 
   Newsletter

Zur An- und Abmeldung

 

   DEM-Partner


 
   Partner der Deutschen
Enduro-Nationalmannschaft


 
   Dachverbände

 
   Weitere Links
 

Wer hätte das gedacht: Juha Salminen in den Staaten erstmals geschlagen

In Ohio stand am vergangenen Wochenende der mittlerweile siebte Lauf der diesjährigen Grand National Cross Country Serie der Vereinigten Staaten an, bei der auch Finnlands Multi-Enduro-Weltmeister Juha Salminen am Start war.

Bisher hatte der KTM-Werkspilot eine lupenreine Weste: Noch nicht einmal in sechs Rennen der Saison 2006 musste sich der Superstar aus Finnland der versammelten nordamerikanischen Konkurrenz beugen. Und auch diesmal sah es so aus, als würde Salminen das machen, was er immer macht, wenn er auf einer Enduro-Maschine sitz. Starten, losfahren, alle anderen beschämen und einfach gewinnen.

Und auch diesmal sah es so aus, als würde der kühle Finne wieder einen heißen Run hinlegen und den anderen Startern der GNCC-Serie den dicken Daumen zeigen. Schon nach wenigen Kurven hatte sich Salminen die Führungsposition gesichert, allerdings verfuhr sich der „Meister“ kurz darauf und gab die Spitze vorerst wieder ab. Doch Salminen machte sich schnell wieder auf die Jagd nach der Führung, tiefer Schlamm bremste ihn jedoch nochmals ein.

Doch auch diesmal war der KTM-Pilot kurz darauf wieder erfolgreich auf der Jagd, bis er sich in der letzten Rennrunde, natürlich schon wieder in Führung, endgültig um den sicheren Sieg brachte. Wieder war es ein tiefes Schlammloch, das Salminen stoppte und letztlich zuviel Zeit kostete. Der Sieg ging diesmal an Barry Hawk, der damit im siebten Rennen die fast schon furchteinflößende Siegesserie von Juha Salminen brach. Dritter wurde Charlie Mullins. Das Gesamtklassement führt Salminen aber weiterhin völlig ungefährdet an. Der Finne hat auf den Zweitplatzierten Barry Hawk unglaubliche 78 Punkte Vorsprung.

Klassement:

1. Juha Salminen 205 Punkte/6 Siege
2. Barry Hawk 127 Punkte/1 Sieg
3. Charles Mullins 117 Punkte
4. Glenn Kearney 108 Punkte
5. Fred Andrews 91 Punkte