nächste Veranstaltung

Enduro Europa-Meisterschaft
Deutsche Enduro Meisterschaft

GPS-Daten:
52.245946, 11.911845

 
   Zur Online-Nennung


 
   Transponder-Informationen



 
   Zur Online-Lizenz-Beantragung



 
   Logos zum Downloaden



 
   Newsletter

Zur An- und Abmeldung

 

   DEM-Partner


 
   Partner der Deutschen
Enduro-Nationalmannschaft


 
   Dachverbände

 
   Weitere Links
 

ISDE 2011: Finnland Weltmeister -
Deutsche Trophy spektakulärer Sechster



Eigentlich war es nur noch reine Formsache. Doch die Finnen brannten beim Abschluss-Cross vor heimischer Kulisse noch einmal ein wahres Feuerwerk ab. Überragender Akteur, wie schon die Tage zuvor, war erneut Eero Remes. Der kleine Finne gewann nicht nur souverän das Abschluss-Cross, sondern krönte sich auch zum Gesamtschnellsten der Six Days 2011.


Eero Remes, der "fliegende Finne" vor dem Portugiesen Luis Oliveira

Für Finnland war es der erste Trophy-Sieg, seit dem Erfolg im neuseeländischen Taupo 2006. Damals waren mit Juha Salminen, Marko Tarkkala und Jari Mattila drei Fahrer dabei, welche auch in diesem Jahr in der finnischen Trophy standen.

Auf den Rängen hinter den nordischen Überfliegern blieb ebenfalls alles beim Alten: Spanien, mit ihren vier Junior-Trophy-Gewinnern des letzten Jahres sowie Ivan Cervantes und Cristobal Guerrero, verteidigten ihren zweiten Rang erfolgreich gegen die US-Amerikaner. Hinter Schweden und den Niederlanden schlossen die Deutschen diese ISDE mit einem sensationellen sechsten Rang ab. Ein Erfolg, welcher im Vorfeld kaum für möglich schien und beste Werbung für die, im kommenden Jahr im eigenen Land stattfindenden, Six Days darstellte.
Auch den deutschen Junioren gelang es, ihren zehnten Rang erfolgreich gegenüber den Holländern zu verteidigen!


Zehnter mit den Junioren - Tilman Krause schlug sich bei seinen
ersten Six Days sehr beachtlich


Der Sieg in der Junior-Trophy ging an die Franzosen, welche sich am Ende dann doch recht deutlich gegen Schweden und Großbritannien durchsetzten. Auch die Trophäe der Damen ging an die Grande Nation, wenn auch die schnellste Dame im Feld, Marita Nyqvist, aus Finnland kam.

Auch in der Clubwertung tat sich heute nicht mehr viel. Während der Sieg in dieser Kategorie an das tschechische Husaberg-Team ging, blieb das ADMV / DMSB-Team 3 als Achter, die beste deutsche Mannschaft.

Schnellster DMSB-Fahrer der 86. ISDE wurde Dennis Schröter (34. Overall / 14. E2), welcher seine ersten Six Days bestritt und diese mit Bravour meisterte, gefolgt von Jörg Haustein (60. Overall / 17. E1) und Otto Freund (71. Overall / 16. E3).


Die ISDE 2011 sind zu Ende…

…die nächsten Six Days finden vom 24. bis 29. September 2012 in Deutschland am Sachsenring und dessen Umgebung statt.


Endergebnis der ISDE 2011 in Finnland:

Trophy:
1.Finnland
Remes, Seistola, Salminen, Mattila, Salonen, Tarkkala
2.Spanien
Guerrero V., Roman, Santolino, Guerrero C., Cervantes, Mena
3.USA
Udall, Abbott, Bobbitt, Jarrett, Caselli, Kanney
4.Schweden
5.Niederlande
6.Deutschland
Haustein, Jud, Schröter, Freund, Scheidhauer, Pfefferkorn
7.Chile
8.Portugal
9.Polen
10.Großbritannien
11.Italien
12.Norwegen
13.Australien
14.Estland
15.Schweiz
16.Island
17.Belgien


Junior-Trophy:
1.Frankreich
Queyreyre, Fortunato, Bellino, Dumontier
2.Schweden
Sundin, Sjöö, Carlsson, Svensson
3.Großbritannien
Rowland, Rockwell, Walker, McCanney
4.USA
5.Australien
6.Spanien
7.Italien
8.Tschechische Republik
9.Chile
10.Deutschland
Krause, Liebl, Denske, Wächtler
11.Niederlande
12.Finnland
13.Schweiz
14.Norwegen


Damen-Trophy:
1.Frankreich
2.Finnland
3.Australien
4.Schweden
5.USA


Club-Wertung:
1.Husaberg-Czech (Tschechische Republik)
2.Team West (Schweden)
3.Wellard Club Team (Neuseeland)
4.Team Ostra LMS (Schweden)
5.Team Ostra OMK (Schweden)
...
8.DMSB 3 / ADMV
Günther, Lessing, Hechel
12.DMSB 4 / ADAC Sachsen
Schneider, Uhle, Schumann
15.DMSB 2 / DMV – MSC Freier Grund
Nickolai, Ebener, Romschinski
30.DMSB 1 / ADAC Sachsen
Decker, Hänel, Lötzsch
49.DMSB 6 / ADAC Südbayern/Nordrhein
Berger, Kunel, Listl
51.DMSB 5 / ADAC Hessen-Thüringen/Nordbayern
Marker, Dietzel, Hassenpflug