nächste Veranstaltung

Enduro Europa-Meisterschaft
Deutsche Enduro Meisterschaft

vorläufige EM-Starterliste
vorläufige DEM-Starterliste

GPS-Daten:
52.245946, 11.911845

___________________________


GPS-Daten:
49.581886, 10.605822

 
   Zur Online-Nennung


 
   Transponder-Informationen



 
   Zur Online-Lizenz-Beantragung



 
   Logos zum Downloaden



 
   Newsletter

Zur An- und Abmeldung

 

   DEM-Partner


 
   Partner der Deutschen
Enduro-Nationalmannschaft


 
   Dachverbände

 
   Weitere Links
 

Andi Beier Tagesschnellster in Tucheim!



Nur eine Woche, nachdem die Six Days, das Enduro-Highlight des Jahres, ihr Ende fanden, ging es heute in der Deutschen Enduro Meisterschaft bereits straff weiter. Der Lauf im sächsisch-anhaltinischen Tucheim hielt viele Überraschungen parat und wirbelte die Meisterschaft kräftig durcheinander. In Runde eins bereits der erste Paukenschlag: Dennis Schröter, der bis dato Championats-Führende, blieb auf Grund eines Defektes an seiner Husqvarna auf der Etappe liegen. Fortan bestimmten Marcus Kehr und Andreas Beier das Geschehen und duellierten sich im Zehntelsekundenbereich. Doch auch Marcus Kehr hatte bereits einen Rucksack von einer Strafminute mit sich herumzutragen, da versehentlich seinem Team ein Fehler bei der Zeitenerstellung unterlaufen war. Ebenfalls davon betroffen, Marco Neubert und Tomi Peltola, welches Letzterem sogar den E3-Tagessieg kostete. Der fiel folglich Derrick Görner in den Schoß, welcher damit unaufhaltsam seinem ersten Einzel-DEM-Titel entgegen steuert.


Andi Beier kam mit den Bedingungen in Tucheim glänzend zurecht


Ergebnis der Deutschen Enduro-Championatswertung:

1. Andreas Beier , KTM
2. Edward Hübner, Yamaha
3. Marcus Kehr, KTM
4. Davide von Zitzewitz , KTM
5. Christian Brockel , Husaberg
6. Derrick Görner , Husaberg
7. Christian Weiß , Husqvarna
8. Mark Risse , GasGas
9. Björn Feldt , KTM
10. Arne Weidemann , KTM


Weitere ausführliche und detaillierte Infos unter folgenden Rubriken: