nächste Veranstaltung

Deutsche Enduro Meisterschaft

aktuelle STARTERLISTE



aktuelle Teilnehmerzahl: 343

GPS-Daten:
51.366342, 12.996612

 
   Zur Online-Nennung


 
   Transponder-Informationen



 
   Zur Online-Lizenz-Beantragung



 
   Logos zum Downloaden



 
   Newsletter

Zur An- und Abmeldung

 

   DEM-Partner


 
   Partner der Deutschen
Enduro-Nationalmannschaft


 
   Dachverbände

 
   Weitere Links
 

DEM-Vorschau 2013 - in einer Woche geht es scharf!

Die Starterliste ist bunt und überaus gut gefüllt. Aktuell werden über 400 Fahrer den Saison-Auftakt in Uelsen bestreiten, davon verteilen sich fast siebzig Fahrer auf die drei DEM-Klassen!
Überhaupt scheint in diesem Jahr einiges anders als sonst. Neben der Einführung der Junioren und Jugend-Klasse, sorgte bereits der diesjährige Veranstaltungskalender für mächtiges Aufsehen. Neben der Zwei-Tages-Geländefahrt in Burg, gilt es auch beim Finale in Woltersdorf einen doppelten Wertungslauf zu bestreiten. Den Auftakt macht erneut Uelsen, gefolgt von der Traditionsveranstaltung in Dahlen, welche in diesem Jahr ihr zwanzigjähriges Jubiläum feiert. Die Läufe in Tucheim, Dachsbach und Zschopau runden eine überaus abwechslungsreiche DEM-Saison ab.
Ebenso abwechslungsreich präsentiert sich das diesjährige Starterfeld. Überraschungen, Marken- und Klassenwechsel brachten wieder genügend Bewegung in die Szene, was den Saisonauftakt umso spannender erscheinen lässt. Während die Meister Dennis Schröter und Derrick Görner ihren Klassen treu bleiben, um ihre Titel zu verteidigen, wechselt E2-Champ Marcus Kehr wieder mit einer 300er KTM in die E3 zurück. Somit ist eines bereits jetzt sicher, 2013 wird es in der Klasse E2 definitiv einen neuen Meister geben!

Gute Karten auf den E2-Titelgewinn dürfte mit Sicherheit Marco Neubert haben, welcher auf Yamaha für das Team Yamaha Motor Deutschland an den Start gehen wird. "Nach zwei Vizemeisterschaften in Folge möchte ich nun endlich den Titel", so die klare Ansage des Vorjahreszweiten.

Marco Neubert mit seinen neuen Teamkollegen Eddi Hübner und Joscha Wiefel (v.r.)

Andreas Beier wird auch in diesem Jahr mit seinem eigenen AB-GST-KTM-Team wieder an den Start gehen, allerdings erstmals in seiner Karriere mit einer 450er in der E2. "Nach neun Jahren in der kleinen Klasse, war es an der Zeit etwas Neues zu probieren." Ebenfalls einer der Top-Favoriten ist Mike Hartmann, welcher nach einer komplett unterirdischen Saison 2012 nun zum großen Comeback ansetzt. Der Heidenheimer wird wieder mit einer Viertakt-Husaberg, betreut vom Wills Racing Team, antreten. In selbiger Konstellation holte er 2010 seinen letzten, der insgesamt sieben DEM-Titel. Zum weiteren Favoritenkreis zählt zweifellos Davide von Zitzewitz. Der Shootingstar des letzten Jahres wird erneut mit einer BvZ-KTM auf Zeitenjagd gehen. Auch der Vorjahresdritte Christian Weiß bleibt bei Zupin Husqvarna und gehört, ebenso wie Sascha Meyhoff auf der KTM, zu den Top-Leuten dieser Klasse.

In der E1 ist Titelverteidiger Dennis Schröter auf Zupin-Husqvarna das Maß aller Dinge: Nachdem er zweimal knapp am Championatssieg vorbeigeschrammt ist, lautet für 2013 sein ganz klares Ziel: "Ich will das Championat gewinnen!" Logisch, dass da der E1-Titel inklusive ist. Allerdings dürfte in erster Linie Edward Hübner etwas dagegen haben. Der Vorjahresdritte, welcher bereits seine zweite Saison im Team von Yamaha Motor Deutschland bestreitet, will nun endlich seinen ersten DEM-Titel! Bruno Wächtler wird die Farben des KTM Sturm Teams vertreten, während Bert Meyer und Michael Röhrl von der E2 in die E1 wechseln. Für einen ganz außergewöhnlichen Farbtupfer sorgt Daniel Hänel, welcher eine giftgrüne Kawasaki an den Start bringen wird.

Sehr heiß wird es definitiv auch in der E3 zugehen. Marcus Kehr ist zurück und hat sein Ziel klar abgesteckt: "Ich will nicht schlechter sein als 2012!" Im Klartext heißt das für den KTM-Sturm Fahrer, alle drei Titel - Championat, Klasse und Mannschaftsmeisterschaft! Für den amtierenden Meister Derrick Görner ist das mit Sicherheit ein richtig dicker Brocken, doch der Husaberg-Fahrer hat letztes Jahr gezeigt, wozu er in der Lage ist. Zudem bekommt er im Wills Racing Team mit Nick Emmrich einen starken Team-Kollegen an seine Seite gestellt. Während Görner auf einer Zweitakter ausrücken wird, ist Emmrich mit einer Viertakter unterwegs.

"Von Orange zu Blau" - Nick Emmrich

Vizemeister Mark Risse und "GasGas-Urgestein" wechselt nach acht Jahren die Marke und kehrt auf eine TM von ZAH Racing zurück, mit der er seine Enduro-Karriere begann. Nach dem Weggang von Risse hat man bei GasGas einen ebenbürtigen Ersatz, in Person von Tomi Peltola, gefunden. Der Finne wird somit auch in diesem Jahr zwischen dem Land der "Tausend Seen" und Deutschland pendeln, um in der DEM um Siege und Punkte zu kämpfen.

"Von Rot zu Blau" - Mark Risse mit Teamchef Andreas Herresthal

Neu in der Klasse E3 ist Jörg Haustein, welcher mit einer 300er KTM des Team Sturm, nach einer eher durchwachsenen letztjährigen Saison, an alte Leistungen anknüpfen möchte. Ebenfalls zum erweiterten Favoritenkreis zählt Jan Schäfer, welcher insbesondere beim letztjährigen Finale glänzen konnte. Der Vorjahresfünfte setzt 2013 auf eine Beta des Teams Mainjet.de. Und eine weitere Größe des deutschen Motorsports kann in diesem Jahr in der DEM begrüßt werden: Der elffache deutsche Trialmeister Carsten Stranghöner, welcher die Meisterschaft sporadisch als Trainingsplattform für seine Einsätze im Extrem-Enduro nutzen möchte, wird mit seiner GasGas bei ausgewählten Läufen an den Start gehen.

Zudem wird der Saisonstart in Uelsen mit einigen ausländischen Fahrern versüßt. So reisen aus dem Nachbarland, mit Ismo ten Velde und Marco Teunissen, zwei der holländischen Spitze an. Ebenso der Schwede Anton Nordh, welcher seit Jahren immer mal wieder bei verschiedensten DEM-Läufen am Start ist.

Für mächtig Spannung ist also aus sportlicher Sicht ausreichend gesorgt! Die komplette Starterliste der Auftakt-Veranstaltung in Uelsen ist bereits online. Alle weiteren wichtigen Informationen befinden sich direkt auf der Homepage des MSC Niedergrafschaft e.V..