nächste Veranstaltungen

Deutscher Enduro Cup

AUSSCHREIBUNG
Nennschluss: 01.10.2017

GPS-Daten:
50.419347, 7.119483

___________________________

Finallauf zur Enduro-Weltmeisterschaft
Deutsche Enduro Meisterschaft

AUSSCHREIBUNG
Nennschluss: 07.10.2017

GPS-Daten:
50.739796, 13.063951

___________________________

Finallauf zur
Deutschen Enduro Meisterschaft


AUSSCHREIBUNG
Nennschluss: 20.10.2017

GPS-Daten:
52.474909, 13.777114

 
   Zur Online-Nennung


 
   Transponder-Informationen



 
   Zur Online-Lizenz-Beantragung



 
   Logos zum Downloaden



 
   Newsletter

Zur An- und Abmeldung

 

   DEM-Partner


 
   Partner der Deutschen
Enduro-Nationalmannschaft


 
   Dachverbände

 
   Weitere Links
 

Saison-Auftakt der Klassik-Trophäe in Zschopau

Die 13. Auflage der ADAC-Classic-Geländefahrt "Rund um die MZ-Stadt Zschopau" war erneut ein wahres Fest für Fahrer und Fans des klassischen Endurosports. Insgesamt 221 Teilnehmer aus neun Nationen nahmen die überaus anspruchsvolle Runde je dreimal unter die Stollen ihrer historischen Geländemotorräder. Auf der 50 Kilometer langen Schleife waren insgesamt vier verschiedene Sonderprüfungen zu absolvieren, welche allerdings alle erst ab Runde zwei in die Wertung eingingen. Zwei Enduro-Tests, eine Stilprüfung sowie ein Beschleunigungstest.

Traditionell startet in Zschopau jede Geländefahrt vor dem Rathaus im Stadtkern

Für die Fahrer der Klassik-Trophäe war der Wertungsmodus hingegen ein kleinwenig abgeändert worden. Die Stilprüfung, bei der es wie im Trialsport darum geht, einen Parcours möglichst ohne Bodenkontakt des Fahrers zu meistern, entfiel. Dafür wurden die restlichen drei Prüfungen bereits in der ersten Runde in vollem Umfang gewertet. Von Beginn an lieferten sich Richard Minderlein, Andreas Holz und Herbert Heuger einen spannenden Dreikampf an der Spitze. Allerdings wurde in der dritten Runde ein Duell daraus, da Richard Minderlein, Sieger der Klassik-Trophäe 2011 und 2012, vorzeitig ausschied. Den Sieg trug, nach spannendem Kampf, letztlich Herbert Heuger davon, welcher sich mit knappen sieben Sekunden gegen Andreas Holz durchsetzen konnte. Die Top-Drei komplettierte Franz Schicklgruber, für den es die erste Podiumsplatzierung in der Deutschen Klassik-Trophäe seit Kempenich 2009 ist.

Die besten Drei in Aktion:
Herbert Heuger

Andreas Holz

Franz Schicklgruber

Auch in den anderen Klassen ging es sehr spannend und teilweise äußerst knapp um Sieg und Niederlage. Publikumsliebling Harald Sturm gewann seine Kategorie, ebenso wie Andreas Cyffka, welcher sein Debüt im Klassik-Endurosport gab. Auch Nick Emmrich, bekanntlich erfolgreich in der DEM unterwegs, konnte seine Klasse für sich entscheiden.

Burchard Lenz gewann nicht nur seine Klasse, sondern brachte zudem das älteste Motorrad an den Start – eine 250er Maico, Baujahr 1955

Rolf Witthöft – ehemaliger mehrfacher Europameister und Trophy-Gewinner war mit einer BMW am Start

Der Sieg in der Mannschafts-Wertung ging an das heimische Classic Team Krumhermersdorf mit der Besetzung Gunter Gerlach, Ole Fleischer, Andreas Cyffka und Gerd Brödner (v.l.)

Fahrtleiter André Rudolph zeigte sich zum Abschluss der Veranstaltung im Großen und Ganzen recht zufrieden: "Bis auf ein paar kleinere Dinge hat alles gepasst. Auch das Wetter hat zum Glück gut mitgespielt." In der Tat war die Wetterprognose für den Wettkampftag alles andere als rosig. Der angekündigte starke Regen blieb aus und so war es weitestgehend trocken, was den Teilnehmern natürlich zu Gute kam. Es erreichten von den 221 gestarteten Teilnehmern immerhin 169 das Tagesziel!

Alle Ergebnisse der Classic-Geländefahrt in Zschopau gibt es unter folgender Rubrik:

Der nächste Lauf zur Deutschen Klassik-Trophäe findet im Rahmen des DEM-Laufes am 31. August in Tucheim statt.