Veranstaltungen 2018

10.03.2018 - Tucheim
25.03.2018 - Dahlen
04.-05.08.2018 - Burg
26.08.2018 - Waldkappel
23.09.2018 - Kaltenkirchen
07.10.2018 - Streitberg
13./14.10.2018 - Woltersdorf
20.10.2018 - Zschopau
21.10.2018 - Kempenich

Detaillierter Terminkalender
der einzelnen Prädikatsklassen,
bitte hier klicken.


Stand: 20.11.2017 / vorbehaltlich
der Prädikatsbestätigung
durch den DMSB


 
   Zur Online-Nennung


 
   Transponder-Informationen



 
   Zur Online-Lizenz-Beantragung



 
   Logos zum Downloaden



 
   Newsletter

Zur An- und Abmeldung

 

   DEM-Partner


 
   Partner der Deutschen
Enduro-Nationalmannschaft


 
   Dachverbände

 
   Weitere Links
 

Marcus Kehr schlägt zurück!



Es war zwischen Dennis Schröter und Marcus Kehr erneut ein Kampf auf Augenhöhe, welchen der KTM-Fahrer heute zu seinen Gunsten entscheiden konnte: "Es war ein toller Fight zwischen Dennis und mir, es hat wirklich riesig Spaß gemacht!", so der strahlende Sieger des zweiten Fahrtages in Burg.


Marcus Kehr hatte das bessere Ende heute auf seiner Seite

Auch Dennis war über den offenen Schlagabtausch begeistert, auch wenn er lieber das bessere Ende auf seiner Seite gehabt hätte. "Gestern bin ich zweimal gestürzt und habe gewonnen. Heute bin ich nur einmal runter gefallen und Zweiter geworden. So ist es eben manchmal im Leben. Dennoch bin ich mit dem gesamten Wochenende recht zufrieden", so die Bilanz des Husqvarna-Fahrers.
In der ersten Prüfung des Tages war es jedoch Edward Hübner, welcher die Bestzeit markierte. Auch über den gesamten weiteren Tagesverlauf knüpfte der Yamaha-Fahrer nahtlos an diese Leistung an. Am Ende stand ein starker dritter Rang in der Championatswertung für ihn zu Buche. Entsprechend positiv fiel auch sein Tagesfazit aus: "Ich bin heute wirklich sehr gut zurecht gekommen. An den ersten Beiden war ich heute mit meinen Zeiten so nah dran, wie noch nie zuvor. Ich bin wirklich sehr zufrieden und es gibt mir mächtig Motivation für die kommenden Rennen."
Andreas Beier, gestern noch Dritter blieb dieses Mal "nur" der undankbare vierte Rang. Fünfter wurde Björn Feldt, welcher damit seine starke Leistung von gestern erneut eindrucksvoll bestätigen konnte.


Ergebnis der Deutschen Enduro-Championatswertung:

1. Marcus Kehr , KTM
2. Dennis Schröter , Husqvarna
3. Edward Hübner , Yamaha
4. Andreas Beier , KTM
5. Björn Feldt , KTM
6. Derrick Görner , Husaberg
7. Jörg Haustein , KTM
8. Sascha Meyhoff , Beta
9. Christian Weiß, Husqvarna
10. Bert Meyer , KTM


Weitere ausführliche und detaillierte Infos unter folgenden Rubriken: