nächste Veranstaltung

Deutsche Enduro Meisterschaft

aktuelle STARTERLISTE



aktuelle Teilnehmerzahl: 343

GPS-Daten:
51.366342, 12.996612

 
   Zur Online-Nennung


 
   Transponder-Informationen



 
   Zur Online-Lizenz-Beantragung



 
   Logos zum Downloaden



 
   Newsletter

Zur An- und Abmeldung

 

   DEM-Partner


 
   Partner der Deutschen
Enduro-Nationalmannschaft


 
   Dachverbände

 
   Weitere Links
 

ISDE 2013 - Tag 1: Favoriten vorn

Bei herrlichstem Sonnenschein und unter azurblauem Himmel startete heute die diesjährige Enduro-Mannschaftsweltmeisterschaft in Olbia. Von Beginn an setzten sich die Favoriten gut in Szene, allen voran das Team aus Frankreich, welches mit einer reichlichen Minute Vorsprung die momentane Trophy-Wertung anführt. Hinter dem Titelverteidiger liegen die US-Amerikaner an zweiter Position, gefolgt von den Australiern, welche mit Daniel Milner den heutigen Tagesschnellsten stellten. Gastgeber Italien reiht sich vorerst auf Platz vier ein, Deutschland belegt derzeit Rang fünfzehn.


Alex Salvini liegt bei seiner Heim-WM derzeit gut im Rennen – Platz vier mit der Trophy, Rang zwei in der Overall-Einzelwertung

Auch bei den Junioren haben die Franzosen die Nase vorn, wenn auch äußerst knapp. Gerade einmal 2,82 Sekunden trennen die Titelverteidiger von den zweitplatzierten Italienern. Rang drei hat derzeit das Team USA inne. Die deutschen Junioren starteten mit einem vierzehnten Tagesrang in die Sechstagefahrt. Bei einer mannschaftlich, geschlossenen Leistung war ISDE-Debütant Joscha Wiefel bester deutscher Akteur.

Als bestes DMSB-Clubteam ist derzeit das ADMV-Trio mit Björn Feldt, Axel Hechel und Christoph Lessing platziert - Rang 25. Besonders herausragend war heute die Leistung von Björn Feldt. Der KTM-Fahrer, welcher seine erste ISDE bestreitet, wurde heute in der C3-Tageswertung starker Fünfter.


André Decker - heute schnellster deutscher Trophy-Fahrer