nächste Veranstaltung

Deutsche Enduro Meisterschaft

aktuelle STARTERLISTE



aktuelle Teilnehmerzahl: 341

GPS-Daten:
51.366342, 12.996612

 
   Zur Online-Nennung


 
   Transponder-Informationen



 
   Zur Online-Lizenz-Beantragung



 
   Logos zum Downloaden



 
   Newsletter

Zur An- und Abmeldung

 

   DEM-Partner


 
   Partner der Deutschen
Enduro-Nationalmannschaft


 
   Dachverbände

 
   Weitere Links
 

Furios! Prolog mit Überraschungssieger!



Besser hätte das DEM-Finale in Woltersdorf wohl kaum starten können! Prolog-Chef Frank Lehmann und seine unzähligen Helfer zauberten, in enger Zusammenarbeit mit der Verwaltung des Museumsparks Rüdersdorf, eine fantastische Prologstrecke in das dortige, zu Verfügung stehende Areal. Der Parcours war flüssig gesteckt und mit verschiedenen Hindernissen, wie Baumstämme, Steinfelder und einem Autowrack, erstklassig präpariert. Sogar ein Abschnitt in einem historischen Tunnel wurde in den Kurs mit einbezogen!



Gestartet wurde, wie üblich, in der umgekehrten Reihenfolge der Championatswertung. Einzige Ausnahmen bildeten Jan Peters und Christian Brockel. Während Jan Peters vor dem eigentlichen Prologbeginn die Zuschauer mit seinem Trial-Motorrad noch ordentlich einheizte und folglich erst in einem der letzteren Paarungen startete, wurde MX-Spezialist und Lokal-Hero Christan Brockel sogar erst am Ende, im direkten Duell gegen Marcus Kehr auf die Strecke geschickt.

Michael Röhrl war der erste Fahrer, welche die 2:10-Minuten-Schallmauer durchbrach. Jan Schäfer, Spezialist für solche anspruchsvollen Angelegenheiten, setzte mit 2:06.58 Minuten erneut ein Ausrufezeichen. Nur eine Runde später verbesserte Marco Neubert die Bestzeit um drei Zehntelsekunden. Doch dann kam dieser gewisse Jan Peters. Eigentlich ist er im Trialsport und Extrem-Enduro zu Hause, dementsprechend war ihm die Strecke förmlich auf dem Leib geschnitten. Bestzeit nach furioser Fahrt: 2:05.65 Minuten!


Jan Peters in Action

Einen ganz großen Kampf lieferten sich im vorletzten Duell des Abends, die beiden direkten Kontrahenten um die E1-Krone, Dennis Schröter und Edward Hübner. Um gerade einmal fünf Hundertstelsekunden hatte Dennis Schröter letztlich die Nase vorn. Wer dachte, enger könnte es nicht zugehen, wurde eines besseren belehrt: Im letzten Duell war Marcus Kehr schon relativ klar in Front, doch im Steinfeld ging kurz seine Maschine aus und Christian Brockel schloss wieder auf Augenhöhe auf. Herzschlagfinale! Unter dem frenetischen Jubel der zahlreichen Zuschauer ging es im Parallelflug ins Ziel. Gleichstand! Auf die Hundertstel die exakte Zeit! Dennoch konnten auch diese beiden die Top-Zeit nicht ganz erreichen. Der Prologsieg ging somit an den Überraschungsmann Jan Peters!

Der Prolog zum "Novemberpokal 2013" war an Dramatik und Spannung kaum zu überbieten und machte Appetit auf die kommenden beiden Tage.


Kopf an Kopf: Edward Hübner (vorn) und Dennis Schröter


Gesamtergebnis - Prolog "Novemberpokal Woltersdorf" 2013