Veranstaltungen 2018

10.03.2018 - Tucheim
25.03.2018 - Dahlen
04.-05.08.2018 - Burg
26.08.2018 - Waldkappel
23.09.2018 - Kaltenkirchen
07.10.2018 - Streitberg
13./14.10.2018 - Woltersdorf
20.10.2018 - Zschopau
21.10.2018 - Kempenich

Detaillierter Terminkalender
der einzelnen Prädikatsklassen,
bitte hier klicken.


Stand: 20.11.2017 / vorbehaltlich
der Prädikatsbestätigung
durch den DMSB


 
   Dauerstartnummern 2018

Ab sofort können die Nummern
für das kommende Jahr
beim FA Enduro beantragt werden.


Download "Antrags-Formular"

 
   Zur Online-Nennung


 
   Transponder-Informationen



 
   Zur Online-Lizenz-Beantragung



 
   Newsletter

Zur An- und Abmeldung

 

   DEM-Partner


 
   Partner der Deutschen
Enduro-Nationalmannschaft


 
   Dachverbände

 
   Weitere Links
 

News vom DEM-Finale in Zschopau!

Nach zweijähriger Pause kehrt der Finallauf der Deutschen Enduro Meisterschaft wieder in die erzgebirgische Motorradstadt zurück. Bei der 2014er Auflage des Enduro-Klassikers "Rund um Zschopau" bleibt vieles beim Altbewährten. Aber auch auf einige Neuerungen dürfen sich die Teilnehmer freuen, allem voran auf eine komplett neue Sonderprüfung!

Dieser neue Test wird im Areal des Witzschdorfer Steinbruches zu finden sein. Bereits im Vorjahr wurde dort eine ZK mit Service eingerichtet sowie diverse neue Streckenhighlights, in Form von steilen Auf- und Abfahrten, in den Kurs eingebunden. In diesem Jahr soll es nun dort eine anspruchsvolle, abwechslungsreiche und mit ca. sieben bis acht Minuten lange Sonderprüfung geben. Die dortige spektakuläre Waldauffahrt ist, wenn auch in einer abgespeckten Variante, ebenso enthalten wie das Kernstück direkt im Steinbruch, ein paar Ackerpassagen und Teile der angrenzenden Trainingstrecke des MC Witzschdorf.


Spektakuläre Kulisse: das Areal der neuen Sonderprüfung

Desweiteren geht es auf dem Zschopauer Skihang und dem Enduro-Test in Venusberg auf Zeitenjagd. Die kurze Prüfung "Under the Bridge" entfällt hingegen.

Bereits am Freitagabend gilt es, für die Fahrer des A-Championats den obligatorischen Parallel-Prolog unter Flutlicht zu absolvieren. In diesem Jahr wird der Start des ersten Fahrerpaares um eine halbe Stunde nach hinten verlegt, da dort bereits mit kompletter Dunkelheit zu rechnen ist und somit für alle Teilnehmer in diesem Punkt absolute Chancengleichheit gewährleistet ist.

Das Fahrerlager, das Org-Büro und die Papierabnahme sind ebenfalls wieder auf dem MZZ-Gelände (MZ-Altwerk) untergebracht. Technische Abnahme und Parc Ferme befinden sich wieder im Schlosshof, Start ist direkt vor dem Rathaus.

Weitere Informationen gibt es in der offiziellen Ausschreibung.