Veranstaltungen 2019

Auftakt zur Enduro-Weltmeisterschaft
Deutsche Enduro Meisterschaft

Starterliste
Stand: 16.03.2019

GPS-Daten:
51.366342, 12.996612


Internationale Deutsche
Enduro Meisterschaft:

09.-10.03.2019 - Uelsen
23.-24.03.2019 - Dahlen
10.-11.08.2019 - Burg
25.08.2019 - Waldkappel
22.09.2019 - "Standby"
(fester Ausweichtermin)
12.10.2019 - Zschopau
26.10.2019 - Tucheim

DMSB Enduro-Cup:
09.-10.03.2019 - Uelsen
10.-11.08.2019 - Burg
(ohne Klassik)
25.08.2019 - Waldkappel
22.09.2019 - Rehna
20.10.2019 - Kempenich
26.10.2019 - Tucheim


Stand: 21.01.2019 /
alle Terminangaben ohne Gewähr
und vorbehaltlich der Prädikatsbestätigung
durch den DMSB


 
   Dauerstartnummern 2019

aktuelle Übersicht
der DEM-Startnummern 2019

(Stand: 25.01.2019)

 
   Zur Online-Nennung


 
   Zur Online-Lizenz-Beantragung



 

   DEM-Partner


 
   Partner der Deutschen
Enduro-Nationalmannschaft


 
   Dachverbände

 
   Weitere Links
 

Eine neue SP erwartet die Fahrer in Tucheim!

Gerade erst sind die Läufe in Burg Geschichte, doch für das DEM-Teilnehmerfeld geht es in dieser Saison noch ein weiteres Mal in den Jerichower Landkreis. Am 4. Oktober lädt der MC Fiener Tucheim e.V. zur mittlerweile 45. Auflage ihrer Geländefahrt "Rund um den Fiener" ein. Bereits am Vorabend gibt es ab 19 Uhr für alle DEM-Klassen sowie Junioren wieder einen Prolog unter Flutlicht. Dieser wird, in üblicher Form, jeweils dreimal pro Fahrer zu absolvieren sein.

Für den eigentlichen Fahrtag gibt es einige Neuerungen. Das Prolog-Areal wird nicht mehr als Sonderprüfung genutzt. Dafür hat der Veranstalter einen attraktiven Enduro-Test unweit der Ortslage Tucheim in einem alten Bachbett erschlossen. Noch sind die Planungen nicht endgültig abgeschlossen, doch schon jetzt kann bestätigt werden, dass die Fahrtzeit zwischen sechs und acht Minuten betragen wird. Desweiteren werden einige Etappenabschnitte, welche zuletzt arg ausgefahren waren, komplett verlegt.


Der Cross-Test im Kiesloch ist auch in diesem Jahr wieder fester Bestandteil der Tucheimer Geländefahrt

In diesem Jahr kommen nur noch die Fahrer der Klassen E1, E2, E3 und Junioren in den Genuss, vier Runden fahren zu dürfen. Bei den Pokal- und Jugend-Fahrern wird hingegen dieses Mal die Distanz auf drei Runden verkürzt. Bei den Damen und Senioren bleibt es bei den üblichen drei, bei den Super-Senioren bei zwei Durchgängen.

Weitere Informationen gibt es in der offiziellen Ausschreibung.