Veranstaltungen 2018

10.03.2018 - Tucheim
25.03.2018 - Dahlen
04.-05.08.2018 - Burg
26.08.2018 - Waldkappel
23.09.2018 - Kaltenkirchen
07.10.2018 - Streitberg
13./14.10.2018 - Woltersdorf
20.10.2018 - Zschopau
28.10.2018 - Kempenich

Detaillierter Terminkalender
der einzelnen Prädikatsklassen,
bitte hier klicken.


Stand: 20.11.2017 / vorbehaltlich
der Prädikatsbestätigung
durch den DMSB


 
   Dauerstartnummern 2018

Ab sofort können die Nummern
für das kommende Jahr
beim FA Enduro beantragt werden.


Download "Antrags-Formular"

 
   Zur Online-Nennung


 
   Transponder-Informationen



 
   Zur Online-Lizenz-Beantragung



 
   Newsletter

Zur An- und Abmeldung

 

   DEM-Partner


 
   Partner der Deutschen
Enduro-Nationalmannschaft


 
   Dachverbände

 
   Weitere Links
 

Marcus Kehr legt vor!



Immer wieder ist der vorabendliche Prolog in Tucheim ein absoluter Zuschauermagnet. So auch wieder in diesem Jahr! Bei spätsommerlichen Temperaturen verfolgten um die tausend Fans die drei Wertungsdurchgänge der DEM-Fahrer. Der Prolog-Parcours war gut ausgeleuchtet und anspruchsvoll gesteckt. Besonders die verschiedenen Hindernisse, wie Baumstämme, Betonröhren oder umgedrehte Bauschutt-Container, trennten die Spreu vom Weizen.

Im ersten Durchgang hatte zunächst Dennis Schröter die Nase knapp vorn. Marco Neubert und Marcus Kehr folgten dicht dahinter. Ohnehin waren die Abstände auf der rund 2:20 Minuten langen Runde extrem knapp. Teilweise lagen die Zeitunterschiede im Hundertstel-Sekunden-Bereich. In der zweiten Runde drehte Marcus Kehr den Spieß um und setzte sich mit einer Bestzeit an die Spitze. Auch im dritten Lauf gelang dem Sherco-Fahrer eine weitere perfekte Fahrt, was ihm vorerst den zwischenzeitlichen ersten Platz im Championat-Ranking einbrachte.


Marcus Kehr entschied den Prolog für sich

Auf Rang zwei und mit 4,31 Sekunden Abstand folgte Dauerrivale Dennis Schröter. Der Husqvarna-Fahrer lag seinerseits ebenfalls um reichliche vier Sekunden vor Markenkollege Derrick Görner. Die Top Fünf an diesem Abend komplettierten Marco Neubert auf Platz vier und Edward Hübner mit der fünften Position.

Siegerehrung der Top Drei im Anschluss an den Prolog

Morgen geht es ab 9 Uhr weiter. Vier Runden mit je zwei Sonderprüfungen warten auf die Teilnehmer. Die Wetter-Prognose verspricht einen goldenen Oktober-Tag. Es ist also alles angerichtet, für eine herrliche Geländefahrt "Rund um den Fiener" 2014!

Gesamtergebnis - Prolog Tucheim 2014