Veranstaltungen 2019

Auftakt zur Enduro-Weltmeisterschaft
Deutsche Enduro Meisterschaft

Starterliste
Stand: 16.03.2019

LIVE-TIMING

GPS-Daten:
51.366342, 12.996612


Internationale Deutsche
Enduro Meisterschaft:

09.-10.03.2019 - Uelsen
23.-24.03.2019 - Dahlen
10.-11.08.2019 - Burg
25.08.2019 - Waldkappel
22.09.2019 - "Standby"
(fester Ausweichtermin)
12.10.2019 - Zschopau
26.10.2019 - Tucheim

DMSB Enduro-Cup:
09.-10.03.2019 - Uelsen
10.-11.08.2019 - Burg
(ohne Klassik)
25.08.2019 - Waldkappel
22.09.2019 - Rehna
20.10.2019 - Kempenich
26.10.2019 - Tucheim


Stand: 21.01.2019 /
alle Terminangaben ohne Gewähr
und vorbehaltlich der Prädikatsbestätigung
durch den DMSB


 
   Dauerstartnummern 2019

aktuelle Übersicht
der DEM-Startnummern 2019

(Stand: 25.01.2019)

 
   Zur Online-Nennung


 
   Zur Online-Lizenz-Beantragung



 

   DEM-Partner


 
   Partner der Deutschen
Enduro-Nationalmannschaft


 
   Dachverbände

 
   Weitere Links
 

Tag eins in Uelsen:
Dennis Schröter dominiert Saison-Auftakt!



"Es war ein perfekter Tag", strahlte Dennis Schröter im Tagesziel. Der Husqvarna-Fahrer gewann das Championat überlegen mit 53 Sekunden Vorsprung. Vor allem in der langen Tiefsand-Sonderprüfung spielte er sein ganzes Können aus und markierte somit dort alle drei Bestzeiten des Tages. "Der Test hatte es schon in sich. Ich habe aber immer versucht locker zu fahren und nicht ganz so viel Druck zu machen. Und das hat sich ausgezahlt!", so das zufriedene Resümee des Tagesschnellsten.


Dennis Schröter wurde einmal mehr, seinem Ruf als ausgezeichneter Sand-Fahrer, vollauf gerecht

Der zweite Tagesrang ging an Davide von Zitzewitz, welcher die erste Bestzeit des Jahres für sich verbuchen konnte. Überhaupt machte dem KTM-Fahrer die Sonderprüfung eins, abgesteckt auf einem Acker mit vielen schnellen Vollgas-Passagen, extrem viel Spaß.
Diese Meinung konnte Edward Hübner, Dritter des Tages, nicht wirklich teilen. "Dort bin ich mit meiner 250er Viertakt-KTM in Sachen Spitzengeschwindigkeiten doch etwas unterlegen. Zudem hatte ich noch in der zweiten und dritten Runde auf dem langen Test zwei kapitale Abflüge, die mir zusätzlich noch ordentlich Zeit gekostet haben." Dennoch war der amtierende E1-Champ mit seinem Saisoneinstand zufrieden.

Die Überraschung des Tages war ohne Frage Marco Neubert. In den vergangenen beiden Jahren wurde er, meist verletzungsbedingt, etwas unter Wert geschlagen. Doch dieses Mal gelang ein Einstand nach Maß: Platz vier im Championat, vor Andreas Beier, welcher am heutigen Tag die Top Fünf komplettierte.


Marco Neubert bringt mit seiner privaten Honda zusätzliche Markenvielfalt in die Meisterschaft


Die Etappe hatte es stellenweise in sich, so dass die Fahrer sich gegenseitig beim Überwinden von Schlammpassagen helfen mussten.


Davide von Zitzewitz, Dennis Schröter und Edward Hübner (v.l.) waren nicht nur die drei Erstplatzierten der Championatswertung, sondern auch die Klassensieger ihrer jeweiligen Klasse


Ergebnis der Deutschen Enduro-Championatswertung:

1. Dennis Schröter , Husqvarna
2. Davide von Zitzewitz , KTM
3. Edward Hübner , KTM
4. Marco Neubert , Honda
5. Andreas Beier , Husqvarna
6. Björn Feldt , KTM
7. Derrick Görner , Husqvarna
8. Christian Weiß , KTM
9. Sascha Meyhoff , Beta
10. Bruno Wächtler , KTM


Alle ausführlichen und detaillierten Ergebnisse unter folgender Rubrik: