nächste Veranstaltungen

Deutscher Enduro Cup

AUSSCHREIBUNG
Nennschluss: 01.10.2017

GPS-Daten:
50.419347, 7.119483

___________________________

Finallauf zur Enduro-Weltmeisterschaft
Deutsche Enduro Meisterschaft

AUSSCHREIBUNG
Nennschluss: 07.10.2017

GPS-Daten:
50.739796, 13.063951

___________________________

Finallauf zur
Deutschen Enduro Meisterschaft


AUSSCHREIBUNG
Nennschluss: 20.10.2017

GPS-Daten:
52.474909, 13.777114

 
   Zur Online-Nennung


 
   Transponder-Informationen



 
   Zur Online-Lizenz-Beantragung



 
   Logos zum Downloaden



 
   Newsletter

Zur An- und Abmeldung

 

   DEM-Partner


 
   Partner der Deutschen
Enduro-Nationalmannschaft


 
   Dachverbände

 
   Weitere Links
 

Manuel Lettenbichler WM-Dritter!

Sensationell! Manuel Lettenbichler holt den dritten Gesamtrang bei der SuperEnduro-Weltmeisterschaft in der Klasse der Junioren, während sich Tadeusz Blazusiak seinen sechsten WM-Titel in der hartumkämpften Prestige-Klasse sichert. Der Pole ist seit 2010 ungeschlagen und fügt somit seiner einmaligen Laufbahn ein weiteres Karriere-Highlight hinzu.

Das Finale der SuperEnduro-Weltmeisterschaft fand am gestrigen Sonntag im französischen Cahors, reichlich 100 km nördlich von Toulouse, statt. Nach dem Auftakt in Danzig, dem Deutschen Grand Prix in Riesa, der Veranstaltung in Helsinki sowie den beiden Rennen in Übersee, war dies nun die sechste und letzte Runde dieser Indoor-Enduro-Serie.

Manuel Lettenbichler wollte zunächst nur einmal in die Szene hinein schnuppern, doch schon das Auftaktrennen in Danzig verlief sehr vielversprechend für den jungen KTM-Fahrer. Spätestens mit dem dritten Gesamtrang in Riesa deckte er sein wahres Potential auf. Und auch in Helsinki schaffte der junge Oberbayer erneut den Sprung auf das Podium. Die Läufe in Mexiko und Brasilien musste er zwangsläufig und schweren Herzens auslassen, aber die Schule ging für den noch 16-Jährigen nun einmal vor. Beim gestrigen Finale in Frankreich kratzte er nun an der absoluten Sensation. Mit den Einzelergebnissen eins-zwei-zwei sicherte er sich, mit lediglich drei Punkten Rückstand, den zweiten Gesamtrang hinter dem neuen SuperEnduro-Junioren-Weltmeister Ty Tremaine aus den USA. Für Manuel Lettenbichler bedeutete diese grandiose Leistung am Ende auch den sensationellen dritten Gesamtrang in der WM-Wertung! Gratulation!


Hat gut lachen: Manuel Lettenbichler, Dritter der Junioren!

Ty Tremaine stand schon vor dem eigentlichen Rennen als neuer Weltmeister fest, da sich Andreas Linusson, sein einzig verbliebener Gegner, im Training verletzt hatte und somit das Feld kampflos räumen musste. Für den jungen Schweden blieb so letztlich der Vizetitel.

Taddy Blazusiak schreibt weiter Offroad-Geschichte!
Der Pole bleibt einfach der Ausnahmekönner seines Fachs. Mit einer taktisch klugen Leistung sicherte er sich mit Gesamtrang drei, den sechsten SuperEnduro-WM-Titel am Stück! Der US-Amerikaner Cody Webb und der Brite Johnny Walker, Gesamtsieger in Cahors, komplettierten die Top Drei der WM-Wertung und sorgten so für ein reines KTM-Podium! David Knight, welcher ebenfalls noch in aussichtsreicher Position lag, war zwar beim Finale vor Ort, ging aber, bedingt durch eine Virus-Erkrankung, nicht an den Start.


Die Konkurrenz war stark, aber er stärker: Tadeusz Blazusiak sicherte sich WM-Titel-Nummer sechs