Veranstaltungen 2019

Internationale Deutsche
Enduro Meisterschaft:

09.-10.03.2019 - Uelsen
23.-24.03.2019 - Dahlen
10.-11.08.2019 - Burg
25.08.2019 - Waldkappel
21.-22.09.2019 - "Standby"
(fester Ausweichtermin)
12.10.2019 - Zschopau
02.11.2019 - Tucheim

DMSB Enduro-Cup:
09.-10.03.2019 - Uelsen
10.-11.08.2019 - Burg
(ohne Klassik)
25.08.2019 - Waldkappel
21.-22.09.2019 - "Standby"
(fester Ausweichtermin)
20.10.2019 - Kempenich
02.11.2019 - Tucheim


Stand: 01.11.2018 /
alle Terminangaben ohne Gewähr
und vorbehaltlich der Prädikatsbestätigung
durch den DMSB


 
   Dauerstartnummern 2018

aktuelle Übersicht
der DEM-Startnummern 2018

(Stand: 16.07.2018)

 
   Zur Online-Nennung


 
   Transponder-Informationen



 
   Zur Online-Lizenz-Beantragung



 
   Newsletter

Zur An- und Abmeldung

 

   DEM-Partner


 
   Partner der Deutschen
Enduro-Nationalmannschaft


 
   Dachverbände

 
   Weitere Links
 

Wiederholungstäter: Alle Auftakt-Sieger wieder vorn!



Als am Morgen, Punkt acht Uhr mit Glockenschlag, auf dem Dahlener Marktplatz das erste Fahrerpaar auf die Strecke ging, herrschte noch eisige Kälte bei grau bedecktem Himmel. Aber im Laufe des Tages riss es auf und schönster Sonnenschein verwöhnte alle Fahrer und Fans. So strahlte am Nachmittag bei der Zielankunft nicht nur die Sonne, sondern auch die Sieger. Allen voran Dennis Schröter auf Husqvarna, der erneut eine mehr, als eindrucksvolle Vorstellung ablieferte. "Ich habe wirklich versucht, bei jeder Prüfung zu pushen und mein Bestes zu geben. Eine einzige Bestzeit musste ich abgeben - was für ein Schönheitsfehler in der makellosen Bilanz", schmunzelte der Tagesschnellste leicht verschmitzt. "Im Ernst, es war schon eine schwere Veranstaltung. Am Morgen hat zunächst die Kälte ganz schön geschlaucht und am Ende dann die vielen Prüfungen." Insgesamt waren es heute elf Tests an der Zahl und Dennis brachte es als Schnellster auf eine Gesamtprüfungszeit von 57:07.83 Minuten.


Dennis Schröter gelang erneut der Sprung an die Spitze!

Rang zwei und drei belegten, wie schon in Uelsen, die beiden KTM-Fahrer Davide von Zitzewitz und Edward Hübner. Außerdem sicherten sich diese drei Herren jeweils den Klassensieg und gehen so, mit einer reinen Weste in die Sommerpause.


Erneut die drei Schnellsten: Davide von Zitzewitz, Dennis Schröter und Edward Hübner (v.l.)

Großer Pechvogel des Tages war Marco Neubert, der zwischenzeitlich auf dem dritten Rang in der Championatswertung lag, dann aber mit Kupplungsdefekt an seiner Honda vorzeitig ausschied.


Ergebnis der Deutschen Enduro-Championatswertung:

1. Dennis Schröter , Husqvarna
2. Davide von Zitzewitz , KTM
3. Edward Hübner , KTM
4. Derrick Görner , Husqvarna
5. Jonathan Rossé (CH), Yamaha
6. Christian Weiß , KTM
7. Andreas Beier , Husqvarna
8. Björn Feldt , KTM
9. Nick Emmrich , Husqvarna
10. Sascha Meyhoff , Beta


Weitere ausführliche und detaillierte Infos unter folgenden Rubriken: