nächste Veranstaltungen

Deutscher Enduro Cup

AUSSCHREIBUNG
Nennschluss: 01.10.2017

GPS-Daten:
50.419347, 7.119483

___________________________

Finallauf zur Enduro-Weltmeisterschaft
Deutsche Enduro Meisterschaft

AUSSCHREIBUNG
Nennschluss: 07.10.2017

GPS-Daten:
50.739796, 13.063951

___________________________

Finallauf zur
Deutschen Enduro Meisterschaft


AUSSCHREIBUNG
Nennschluss: 20.10.2017

GPS-Daten:
52.474909, 13.777114

 
   Zur Online-Nennung


 
   Transponder-Informationen



 
   Zur Online-Lizenz-Beantragung



 
   Logos zum Downloaden



 
   Newsletter

Zur An- und Abmeldung

 

   DEM-Partner


 
   Partner der Deutschen
Enduro-Nationalmannschaft


 
   Dachverbände

 
   Weitere Links
 

Novemberpokal Woltersdorf 2015:
Das große Finale!

In diesem Jahr, am 31. Oktober und 1. November, geht es beim Novemberpokal in Woltersdorf nicht nur um die finalen Punkte in der Deutschen Enduro Meisterschaft und dem Deutschen Enduro Pokal, sondern auch erstmalig in der Enduro Europameisterschaft! Ein Novum, welches allerdings ein paar Einschnitte im nationalen Reglement nach sich zieht.



In erster Linie kommt der Veranstalter denjenigen Fahrern entgegen, welche in der Deutschen, wie auch in der Europameisterschaft an den Start gehen wollen. Das sonst übliche Nenngeld für die zwei Fahrtage beträgt in der EM 140,- Euro und in der DM 120,- Euro. Teilnehmer, welche in beiden Wertungen antreten, zahlen allerdings keine 260,-, sondern nur 200,- Euro! Das Nenngeld für den Deutschen Enduro Pokal beträgt ebenfalls 120,- Euro. Wichtig, dort sind nur Fahrer zugelassen, welche eine B-Lizenz vorweisen können. Teilnehmer mit einer C-Lizenz sind nicht startberechtigt!

Das Fahrerlager, der Anlaufpunkt für Dokumenten- und Maschinenabnahme, das Parc Ferme sowie auch das Prolog-Areal sind auf dem Gelände des Museumsparks in Rüdersdorf untergebracht. Allerdings erhalten alle Fahrer und Teams ein spezielles Zufahrtsticket für den Museumspark. Das ist im ca. ein Kilometer entfernten, "Welcome-Center" in Rüdersdorf (genaue Anschrift: Kulturhaus, Kalkberger Platz 31, 015562 Rüdersdorf) erhältlich. Daher ganz wichtig, um unnötige Staus und Verzögerungen bei der Zufahrt zum Museumspark zu vermeiden: Erst "Welcome-Center" dann "Museumspark"!

Der Flutlicht-Prolog am Freitagabend, welcher wie beim DEM-Finale vor zwei Jahren direkt im Museumspark ausgetragen wird, ist ausschließlich den EM-Teilnehmern vorbehalten!


Der Prolog im Museumspark - berühmt für hochkarätigen Sport in toller Atmosphäre

Die Startreihenfolge ist wie folgt festgelegt worden. Zunächst starten die EM-Fahrer, anschließend das DEM-Starterfeld und am Ende die Teilnehmer des Deutschen Enduro Pokals. Fahrer, welche in der EM und DM starten werden in die entsprechenden Klassen der Europameisterschaft eingegliedert. Die Streckenführung und Sonderprüfungen sowie die entsprechenden Etappenfahrzeiten sind für alle Fahrer identisch! Es wird kein Unterschied zwischen EM, DM und Pokal gemacht! Die maximal erlaubte Verspätung an den Zeitkontrollen ist, gemäß FIM Europe-Reglement, auf 30 Minuten begrenzt und so auch für die DEM und Pokal-Klassen bindend.

Die Strecke selbst hält auch in diesem Jahr einige interessante Abschnitte bereit. Steilauffahrten am Kesselsee, schwierige Geländeabschnitte im Gebiet südwestlich von Rüdersdorf, eine anspruchsvolle Schlammpassage unweit der Schnellstraße sowie einen, eigens für die Zuschauer aufgebauten, kleinen Hindernis-Parcours direkt in Woltersdorf. Die Entscheidungen über Sieg und Niederlage werden allerdings auf den Sonderprüfungen fallen. Drei verschiedene Tests sind pro Rundenverlauf vorgesehen. Den Anfang macht der lange Enduro-Test "Unter den Windmühlen". An zweiter Stelle folgt der sogenannte "Castrol-Test" unter der Hochspannungstrasse. Beide Prüfungen sind von den DEM-Läufen der Jahre 2012 und 2013 bereits bestens bekannt. Neu hinzu kommt am Ende der Runde der dritte Test, welcher direkt im Museumspark Rüdersdorf zu finden ist. Von der Charakteristik bietet dieser viele Auf- und Abfahrten, ähnlich wie die SP "Unter den Windmühlen", allerdings bei weitem nicht so lang.


Auch dieses Jahr wieder im Programm, der Test "Unter den Windmühlen"…

…und die "Castrol-Sonderprüfung" unter der Hochspannungstrasse.

Alle wichtigen Informationen, Zeitpläne etc. sind noch einmal in den offiziellen Ausschreibungen einzusehen:
-EM-Ausschreibung
-DEM & Pokal-Ausschreibung

Während die Anmeldungen für die Deutsche Enduro Meisterschaft und dem Deutschen Enduro Pokal wie immer über Easy-Race laufen, müssen die EM-Teilnehmer ein separates Nennformular ausfüllen:
-EM-Nennformular

Der Nennschluss für die EM ist bereits vier Wochen vor der Veranstaltung, während bei den nationalen Prädikaten die normalen 14 Tage vorher üblich sind.