nächste Veranstaltung

Deutsche Enduro Meisterschaft

aktuelle STARTERLISTE



aktuelle Teilnehmerzahl: 341

GPS-Daten:
51.366342, 12.996612

 
   Zur Online-Nennung


 
   Transponder-Informationen



 
   Zur Online-Lizenz-Beantragung



 
   Logos zum Downloaden



 
   Newsletter

Zur An- und Abmeldung

 

   DEM-Partner


 
   Partner der Deutschen
Enduro-Nationalmannschaft


 
   Dachverbände

 
   Weitere Links
 

Rückblick auf das EM-Finale in Woltersdorf/Rüdersdorf

Nach dem Auftakt im italienischen Rieti Mitte April, folgten die Läufe in Buzet (Kroatien) und Jämsä (Finnland), bevor es zum Finale nach Rüdersdorf bei Berlin ging. Außer in der Damenklasse -die Finnin Sanna Kärkkäinen sicherte sich bereits den Titel vorzeitig bei ihrem Heimspiel- waren noch alle Entscheidungen offen. In der Overall-Wertung lag, vor den beiden Finaltagen, der Brite Tom Sagar in Front. Lediglich Titelverteidiger Maurizio Micheluz hatte noch Chancen, den KTM-Fahrer abzufangen. Micheluz befand sich zur Halbzeit noch in führender Position. Doch eine, nur wenige Wochen vor dem EM-Lauf in Finnland zugezogene Schulter-Verletzung warf ihn deutlich zurück. Während Sagar auch im hohen Norden fleißig Punkte sammelte, blieb sein direkter Konkurrent in der Overall-Wertung punktelos. So hatte der Brite die Möglichkeit, bereits am ersten Tag alles klar zu machen - und das tat er! Zudem sicherte er sich noch den Titel in der Klasse E2-Senioren.


Tom Sagar - schnellster Fahrer der Enduro-EM 2015!

Für Micheluz gab es, trotz verpasstem Overall-Gesamtsieg, keinen Grund Trübsal zu blasen. Denn dem Husqvarna-Fahrer glückte, ebenfalls am ersten Tag, die erfolgreiche Titelverteidigung in der Klasse E1-Senioren, ebenso wie Werner Müller bei den Veteranen.


#201 Maurizio Micheluz

Die restlichen Entscheidungen fielen, teilweise im Herzschlag-Finale, allesamt am letzten Fahrtag. Bei den E1-Junioren setzte sich David Abgrall vom französischen Armee-Team durch. Dessen Landsmann Jeremy Carpentier sicherte sich den Titelgewinn bei den E2/E3-Senioren. In der U20-Wertung, in der ausschließlich 125er Zweitakt-Maschinen eingesetzt werden dürfen, lag am Ende der Italiener Mirko Spandre in Front. Und Martin Sundin aus Schweden wurde Europameister bei den E3-Senioren.


#401 Martin Sundin


Deutsche Starter mit starken Einzelresultaten!
Für den deutschen EM-Dauerstarter Marco Neubert lief es zum Finale gar nicht nach Wunsch. Mit zwei sechsten Plätzen fiel er in der Gesamtwertung der E2-Senioren noch von Platz drei auf den undankbaren vierten Rang zurück. Dafür lief es bei den deutschen Gaststartern umso besser. Edward Hübner schaffte zwei spektakuläre Tagessiege bei den E1-Senioren und musste sich in er Overall-Wertung beide Male lediglich Tom Sagar geschlagen geben!


#248 Edward Hübner

Ein wahres Feuerwerk brannte Maria Franke bei den Damen ab. Die Yamaha-Fahrerin schaffte zwei lupenreine Tagessiege und distanzierte dabei ihre Konkurrentinnen im Minutenbereich!


#617 Maria Franke

Jan Schäfer wurde bei den E2/E3-Junioren am Samstag starker Dritter und am Sonntag sogar sensationeller Zweiter. Damit stand für den KTM-Fahrer in der Wochenend-Wertung der zweite Platz, hinter dem frisch gebackenen Europameister Jeremy Carpentier zu Buche! Und auch Mark Risse wurde am Abend zur Ehrung gebeten. Der Beta-Fahrer schaffte mit zwei dritten Plätzen ebenfalls den Sprung auf das Podest!


#422 Mark Risse

Im Rahmen eines jeden EM-Finales gibt es noch einen speziellen Wettbewerb. Mit Anlehnung an die Six Days sind verschiedene Trophy-Wertungen ausgeschrieben. Und auch dort räumten die deutschen Teams kräftig ab. So stand das Quartett mit Jan Schäfer, Edward Hübner, Marco Neubert und Mark Risse in der Trophy ganz oben! Auch die älteren Herren lieferten eine brillante Leistung ab und holten für Deutschland den Sieg in der Veteranen-Trophy! Ronny Thoms, Mike von Ahlen, Jens Boßdorf und Mario Grimm hießen die stolzen und viel umjubelten Gewinner! Der Trophy-Sieg bei den Junioren ging an Frankreich, bei den Damen an Finnland und die Clubwertung an das Team aus Wales!


Ergebnisse "Trophy of Nations"

- Trophy
- Junior-Trophy
- Veteranen-Trophy
- Damen-Trophy
- Club-Mannschaft


EM-Endstände 2015

- Overall
- E1-Senioren
- E2-Senioren
- E3-Senioren
- E1-Junioren
- E2/E3-Junioren
- U20-Junioren
- Veteranen
- Damen
- Trade-Team



Das Sahnehäubchen des Wochenendes: Die deutsche Mannschaft gewann den Titel in der Trade-Team-Wertung