nächste Veranstaltungen

Finallauf zur Enduro-Weltmeisterschaft
Deutsche Enduro Meisterschaft

AUSSCHREIBUNG
Nennschluss: 07.10.2017

GPS-Daten:
50.739796, 13.063951

___________________________

Finallauf zur
Deutschen Enduro Meisterschaft

AUSSCHREIBUNG
Nennschluss: 20.10.2017

GPS-Daten:
52.474909, 13.777114

 
   Zur Online-Nennung


 
   Transponder-Informationen



 
   Zur Online-Lizenz-Beantragung



 
   Logos zum Downloaden



 
   Newsletter

Zur An- und Abmeldung

 

   DEM-Partner


 
   Partner der Deutschen
Enduro-Nationalmannschaft


 
   Dachverbände

 
   Weitere Links
 

Höchstspannung bis zur letzten Paarung!



Die ersten Meter der Saison sind absolviert. Etwas mehr als 1500 Zuschauer verfolgten am Vorabend des DEM-Auftaktes in Dahlen, den Flutlicht-Prolog auf dem Hitholz-Firmengelände. Der Parcours war dieses Mal mit etwas weniger Hindernissen versehen als in den Jahren zuvor, was somit insgesamt einen besseren Fahrfluss zuließ. Die Starter dankten dies den engagierten Streckenbauern mit spektakulären Fahrten und spannenden Duellen, wovon vor allem die vielen Fans am Streckenrand profitierten!



Gestartet wurde in umgekehrter Reihenfolge der letztjährigen Championats-Gesamtwertung. So gingen zunächst die Fahrer auf die Strecke, welche im Vorjahr keine Punkte gesammelt hatten. Dies waren größtenteils junge Talente, die aus den B-Lizenz-Klassen aufgestiegen sind. Einer von ihnen ist Lukas Streichsbier, welcher die erste Zeit unter zwei Minuten markierte.

Im weiteren Verlauf wurde die Bestzeit immer wieder unterboten. Kai-Arne Petruck war schließlich der erste Fahrer, der unter 1:50 Minute blieb. Nur eine Paarung später schraubte Derrick Görner die Top-Zeit noch einmal deutlich herunter. 1:47.08 Minuten standen für den Prolog-Sieger von 2014 schließlich auf der Uhr.

Besonders großer Jubel brandete auf, als Pascal Springmann die Ziellinie überquerte. Er absolvierte den Parcours in einer sagenhaften Zeit von 1:44.61 Minuten. Der Prolog in Dahlen scheint wie gemacht für den Beta-Fahrer. 2013 der Premieren-Sieg und auch in den beide Folgejahren stand er jeweils auf dem Podest.


#191 Pascal Springmann

Und auch in diesem Jahr biss sich die Konkurrenz an der Vorgabe Springmanns die Zähne aus. Egal ob Vorjahres-Prolog-Sieger Jonathan Rossé oder auch Geheimfavorit Marco Neubert. Keiner reichte an diese Top-Zeit heran. Auch nicht E2-Meister Davide von Zitzewitz, der im direkten Duell gegen Christan Weiß in der drittletzten Paarung des Abends antrat.

Im vorletzten Duell bekam es Edward Hübner mit dem französischen Gaststarter Anthony Boissiere zu tun. Hübner entschied das Duell für sich, verfehlte aber die Bestzeit Springmanns um 1,47 Sekunden.


#148 Edward Hübner

Der letzte Zweikampf des Abends lautete Dennis Schröter gegen Fabien Planet. Während der letztjährige Championats-Meister es eher verhalten anging, flog der Franzose förmlich über den Kurs. Als Planet nach einem fulminanten Ritt die Lichtschranke querte, war es Gewissheit. Der Sherco-Fahrer markierte mit fantastischen 1:42.27 Sekunden die neue Bestzeit!


#159 Fabien Planet

Somit heißt der diesjährige Prolog-Sieger von Dahlen Fabien Planet! Pascal Springmann und Edward Hübner komplettierten als Zweiter und Dritter das Podest.



Fahrtleiter Martin Breitfeld zeigte sich mit der vierten Auflage des Hitholz-Prologes mehr als zufrieden: "Es war der bisher schönste Prolog, den wir hier in Dahlen hatten. Es hat alles rundum gepasst. Die Zuschauer-Resonanz war super, der gebotene Sport erstklassig. Und was für uns als Veranstalter noch viel wichtiger ist, es gab keine schlimmen Stürze oder gar Verletzungen. Ich hoffe, das bleibt auch morgen der Fall!"

Start ist morgen um 8 Uhr auf dem Dahlener Marktplatz. Für die A-Fahrer gilt es, vier Runden mit je zwei Sonderprüfungen zu absolvieren. Alle anderen Teilnehmer müssen die 65 km je dreimal fahren.

Gesamtergebnis - Prolog "Rund um Dahlen" 2016