nächste Veranstaltung

Enduro Europa-Meisterschaft
Deutsche Enduro Meisterschaft

GPS-Daten:
52.245946, 11.911845

 
   Zur Online-Nennung


 
   Transponder-Informationen



 
   Zur Online-Lizenz-Beantragung



 
   Logos zum Downloaden



 
   Newsletter

Zur An- und Abmeldung

 

   DEM-Partner


 
   Partner der Deutschen
Enduro-Nationalmannschaft


 
   Dachverbände

 
   Weitere Links
 

Tag eins in Uelsen: Dennis Schröter vorn!



Der amtierende Enduro-Champion strotzte vor dem Saisonauftakt nur so vor Selbstbewusstsein. Und das zu Recht, wie die Konkurrenz heute erfahren musste. Der Husqvarna-Fahrer zeigte eine durchweg souveräne Leistung und sicherte sich damit verdient den ersten Tagessieg. "Alles lief palletti, ich bin sehr zufrieden", so das kurze Statement des glücklichen Siegers der Overall- und E3-Klassenwertung.


#257 Dennis Schröter

Davide von Zitzewitz wurde Tageszweiter und E2-Klassensieger und hatte schon ein wenig mehr über seinen Tag zu berichten: "Ich habe mich durchweg gut gefühlt und ich denke, das zeigen auch meine Zeiten. Allerdings hatte ich gleich im ersten Test eine Schrecksekunde zu verkraften. Ich habe das Absperrband in der ersten Schikane nicht richtig gesehen und bin dadurch geradeaus gefahren, habe aber jedoch sofort verlangsamt und dem Streckenposten signalisiert, dass dies keine Absicht war." Fahrtleiter Johann Küper ließ mit der Strafe Milde walten, da an dieser Stelle das Absperrband tatsächlich nicht optimal angebracht wurde und so optisch sehr schwer zu erkennen war. Somit gab es vier Strafsekunden für den KTM-Fahrer, die allerdings für das Ergebnis irrelevant waren.

Eine tolle Leistung vollbrachte Björn Feldt. Der KTM-Fahrer wurde Tagesdritter und holte sich damit seinen ersten Podest-Platz in der klassenübergreifenden "Championats"-Wertung. "Ich bin total glücklich. Es war ein wirklich perfekter Tag für mich", strahlte Björn Feldt, der in diesem Jahr einen großen Viertakter einsetzt, anstatt seines bisher angestammten 300er Zweitakters. "Das Motorrad lief wirklich super und ich bin erstklassig damit zurecht gekommen. Der Wechsel war eine echt gute Entscheidung."


#232 Björn Feldt

Tagesvierter wurde der holländische Gaststarter Wesley Pittens, der im letzten Test Marco Neubert noch um weniger als eine Sekunde auf den fünften Platz verwies. "Ich bin dennoch recht zufrieden. Mit meinem angeschlagenen Knie lief es letztlich doch besser als erwartet", so Marco Neubert. Sechster wurde Andreas Beier, der zudem die E1-Klasse nach Belieben dominierte und so dort einen souveränen Sieg einfuhr. In der Junioren-Klasse gelang Robert Riedel bei seinem Einstand in die E23-Kategorie gleich auf Anhieb der Tagessieg.


Die Top Drei des Tages – Davide von Zitzewitz, Dennis Schröter und Björn Feldt (v.l.)

Morgen geht es erneut für drei Runden und hoffentlich ähnlichem Sonnenschein wie heute, auf die nächste Zeitenjagd rund um Itterbeck.


Ergebnis der Deutschen Enduro-Championatswertung:

1. Dennis Schröter , Husqvarna
2. Davide von Zitzewitz , KTM
3. Björn Feldt , KTM
4. Wesley Pittens (NL), Yamaha
5. Marco Neubert , KTM
6. Andreas Beier , Husqvarna
7. Thierry Pittens (NL), Husqvarna
8. Lucas Dolfing (NL), TM
9. Jan Schäfer, Sherco
10. Daan Bruijsten (NL), KTM


Alle ausführlichen und detaillierten Ergebnisse unter folgender Rubrik: