nächste Veranstaltung

Enduro Europa-Meisterschaft
Deutsche Enduro Meisterschaft

GPS-Daten:
52.245946, 11.911845

 
   Zur Online-Nennung


 
   Transponder-Informationen



 
   Zur Online-Lizenz-Beantragung



 
   Logos zum Downloaden



 
   Newsletter

Zur An- und Abmeldung

 

   DEM-Partner


 
   Partner der Deutschen
Enduro-Nationalmannschaft


 
   Dachverbände

 
   Weitere Links
 

EnduroGP: Maria Franke startet erfolgreich in die Saison!

Vergangenes Wochenende ging es im spanischen Puerto Lumbreras in die zweite Runde der diesjährigen Enduro-Weltmeisterschaft. Nach dem schneereichen und kalten Auftakt in Finnland boten die Bedingungen im Süden Europas ein wahrhaftiges Kontrastprogramm. Trockenheit, Staub und die zunehmende Hitze am zweiten Tag forderten den Teilnehmern, neben den ohnehin schon anspruchsvollen Streckenbedingungen, zusätzlich alles ab.

Für die Damen, die nicht bei allen EnduroGP-Läufen am Start sind, bedeutete dies den Auftakt zu ihrer Weltmeisterschaft. Natürlich wieder mit dabei war Maria Franke. Nach ihrem Vizetitel im Vorjahr gibt es für die Deutsche in dieser Saison nur ein erklärtes Ziel - den WM-Titel! Dabei gilt es in erster Linie, die amtierende Weltmeisterin Laia Sanz aus Spanien zu schlagen. Kein leichtes Unterfangen auf derer heimischen Boden, doch wie der Damen-Gesamtsieg Maria Frankes bei den letzten Six Days zeigte, auch nicht gänzlich unmöglich.

Und in der Tat fuhren die beiden Damen in einer eigenen Liga. Keine ihrer weiteren Konkurrentinnen hatte auch nur ansatzweise den Hauch einer Chance. Maria Franke holte sich in den Cross- und Extrem-Tests die Bestzeiten, während Sanz im Enduro-Test glänzte. Am Ende des ersten Tages hatte die Spanierin mit etwas mehr als zehn Sekunden die Nase knapp vorn. Die Drittplatzierte Jane Daniels lag bereits über zwei Minuten zurück. Auch den zweiten Tag dominierten die beiden KTM-Fahrerinnen nach Belieben. Jeweils drei Bestzeiten für Sanz und Franke sprachen Bände. Allerdings hatte die Spanierin erneut das bessere Ende für sich, so dass Sanz aktuell die Meisterschaft mit sechs Punkten vor Maria Franke und zehn vor Jane Daniels anführt.


Zweimal Platz zwei für Maria Franke!

In der Klasse EnduroGP konnte sich der Australier Matthew Phillips über einen Doppelsieg freuen. Speziell am zweiten Tag fiel die Entscheidung extrem knapp aus. Der zweitplatzierte Christophe Nambotin hatte winzige 0,29 Sekunden und Steve Holcombe auf Rang drei nur 1,17 Sekunden Rückstand auf den Tagessieger. Mit diesem Resultat löst Phillips den nach Finnland führenden Antti Hellsten von der Tabellenspitze ab und geht damit beim nächsten Lauf mit der goldenen Nummerntafel des Gesamtführenden an den Start.


Matthew Phillips stand an beiden Tagen ganz oben!
Foto: ABC Communication


In der Kategorie Enduro 2 baute Eero Remes aus Finnland mit einem dritten und ersten Rang seine Führung in der Meisterschaft weiter aus. Bei den Junioren übernahm der Italiener Davide Soreca die Spitze, bei den Youngstern dessen Landsmann Andrea Verona.

Die Weltmeisterschaft wird in einem Monat in Italien fortgesetzt. Die Damen hingegen greifen erst im Juni beim Lauf in Ungarn wieder in das Geschehen ein. Der nur eine Woche später geplante Lauf in der Slowakei wurde abgesagt und nach Griechenland verlegt. Allerdings ohne das ursprünglich vorgesehene Prädikat der Damen-Klasse. Somit ist das Finale in Zschopau der einzige Lauf, neben dem in Ungarn, bei welchem Maria Franke noch Punkte auf Laia Sanz gutmachen kann, um ihr großes Ziel zu verwirklichen.


Termin-Übersicht der noch ausstehenden Läufe
zur Enduro-Weltmeisterschaft 2017:


26.-28.05.2017 Spoleto / Italien
23.-25.06.2017 Paradfürdo / Ungarn (mit Damen-Klasse)
30.06.-02.07.2017 Grevena / Griechenland
21.-23.07.2017 Castelo Branco / Portugal
23.-24.09.2017 Hawkstone Park / Großbritannien (Sprint-Enduro)
06.-08.10.2017 Tucuman / Argentinien
20.-22.10.2017 Zschopau / Deutschland (mit Damen-Klasse)


Weitere Infos und alle Ergebnisse auf endurogp.org