Veranstaltungen 2018

10.03.2018 - Tucheim
25.03.2018 - Dahlen
04.-05.08.2018 - Burg
26.08.2018 - Waldkappel
23.09.2018 - Kaltenkirchen
07.10.2018 - Streitberg
13./14.10.2018 - Woltersdorf
20.10.2018 - Zschopau
28.10.2018 - Kempenich

Detaillierter Terminkalender
der einzelnen Prädikatsklassen,
bitte hier klicken.


Stand: 20.11.2017 / vorbehaltlich
der Prädikatsbestätigung
durch den DMSB


 
   Dauerstartnummern 2018

Ab sofort können die Nummern
für das kommende Jahr
beim FA Enduro beantragt werden.


Download "Antrags-Formular"

 
   Zur Online-Nennung


 
   Transponder-Informationen



 
   Zur Online-Lizenz-Beantragung



 
   Newsletter

Zur An- und Abmeldung

 

   DEM-Partner


 
   Partner der Deutschen
Enduro-Nationalmannschaft


 
   Dachverbände

 
   Weitere Links
 

Informationen zur (D)EM in Burg

Die traditionelle Sommerpause neigt sich langsam dem Ende. In einem guten Monat findet die Deutsche Enduro Meisterschaft in Burg bei Magdeburg ihre Fortsetzung. Neben der nationalen Elite werden in diesem Jahr auch Fahrer aus ganz Europa im Jerichower Land erwartet, denn erstmals seit 2005 ist Burg wieder Gastgeber eines Laufes zur Enduro-Europameisterschaft.

Das Fahrerlager befindet sich erneut in der Clausewitz-Kaserne, was die obligatorische Personen- und Fahrzeuganmeldung nach sich zieht, um Zutritt auf das Militär-Areal zu erhalten. Die Registrierung dazu erfolgt erstmals über ein eigens eingerichtetes Online-Portal. (Hier der Link zur direkten Anmeldung) Der Zutritt ins Kasernengelände wird erst ab Donnerstag erfolgen können. "Vielleicht aber auch schon ab Mittwoch, da sind wir noch dran", so Wilfried Meine, der in diesem Jahr wieder als Fahrtleiter der Internationalen ADAC-Geländefahrt in Burg fungiert. Für die Fahrer, welche bereits eher anreisen, wurden sich auch schon Gedanken gemacht. "In der EM ist es ja oft üblich, dass die Aktiven und ihre Teams schon Dienstag oder Mittwoch anreisen. Für diesen Fall haben wir im benachbarten Industriegebiet am Feuerwehr-Übungsgelände eine Art provisorischen Campingplatz eingerichtet, auf dem die Fahrer die Möglichkeit haben, ihre Stellplätze bis zur offiziellen Öffnung des Fahrerlagers zu beziehen. Auch wird es dort in der Nähe eine kleine Teststrecke geben."

Start und Ziel werden ebenfalls in der Clausewitz-Kaserne sein, wobei es hier für den Samstag eine kleine Änderung geben wird. "Die Stadt Burg möchte gern die Geländefahrt etwas mehr ins Stadtinnere ziehen", erläutert Wilfried Meine die Hintergründe, "diesem Wunsch sind wir gern gefolgt und so wird es für den ersten Fahrtag eine Art Restart im Stadtzentrum geben, bei der die Fahrer noch einmal auf einer Rampe kurz vorgestellt werden, bevor sie auf die Etappe entlassen werden."

Die Runde wird ähnlich gestrickt sein, wie in den Vorjahren. Wie die Strecke allerdings genau verlaufen wird, entscheidet sich erst in den kommenden Tagen, wenn die einzelnen Felder abgeerntet werden. Auch in diesem Jahr wird es drei Sonderprüfungen geben. Los geht es mit dem Test an den Krähenbergen, direkt gegenüber der Kasernenzufahrt. Ebenfalls wieder dabei, die Prüfung an der Autobahn-Abfahrt. Neu hingegen ist allerdings die Sonderprüfung Nummer zwei. Diese ist nicht wie im letzten Jahr auf dem Areal der alten Gärtnerei und der kleinen Sandgrube, sondern im anschließenden Waldstück, durch welches sonst immer die Etappe führte. "Die zweite Sonderprüfung wird komplett im Wald abgesteckt werden, mit einer Fahrzeit um die sieben, acht Minuten", gibt Wilfried Meine schon einen kleinen Vorgeschmack auf das neue Highlight.


War schon zur EM 2005 im Programm, die Sonderprüfung an der Autobahn-Abfahrt

Der Waldabschnitt bei Möser - im letzten Jahr noch Etappe, in diesem Jahr Sonderprüfung

Fahrer, welche parallel in der EM und DEM starten, müssen nur ein Startgeld an den Veranstalter entrichten. Das wäre in diesem Falle das für das höhere Prädikat, sprich der EM. Hierfür ist der Nennschluss bereits am 5.7., während der für die DEM erst auf den 22.7. datiert ist. Als Ausrichter der Veranstaltung fungiert der ADAC Niedersachsen / Sachsen-Anhalt e.V. in enger Zusammenarbeit mit dem ortsansässigen MSC Burg.

Weitere Informationen:
-Ausschreibung EM
-Ausschreibung DEM
-Nennformular EM

Nennungen zur DEM erfolgen weiterhin über Easy-Race.

Zu guter Letzt wird es auch in diesem Jahr in Burg wieder die Ehrenrunde für Klassik-Enduromotorräder geben. Ursprünglich war sogar die Idee, in diesem Jahr generell eine Vintage-EM im Rahmen der Enduro-Europameisterschaft einzuführen. Doch die anderen Veranstalter wanden sich von der Idee wieder ab. In Burg allerdings blieb man am Ball und so wird am Samstag eigens für die Klassik-Freunde ein kleines Rennen veranstaltet. Das Besondere hierbei, technische Abnahme, Parc Fermé, Start, Ziel und Siegerehrung wird allesamt in der Burger Innenstadt sein.


Der Ehrenrunde wird in diesem Jahr wortwörtlich große Ehre zuteil