nächste Veranstaltungen

Finallauf zur Enduro-Weltmeisterschaft
Deutsche Enduro Meisterschaft

AUSSCHREIBUNG
Nennschluss: 07.10.2017

GPS-Daten:
50.739796, 13.063951

___________________________

Finallauf zur
Deutschen Enduro Meisterschaft

AUSSCHREIBUNG
Nennschluss: 20.10.2017

GPS-Daten:
52.474909, 13.777114

 
   Zur Online-Nennung


 
   Transponder-Informationen



 
   Zur Online-Lizenz-Beantragung



 
   Logos zum Downloaden



 
   Newsletter

Zur An- und Abmeldung

 

   DEM-Partner


 
   Partner der Deutschen
Enduro-Nationalmannschaft


 
   Dachverbände

 
   Weitere Links
 

Ausblick auf den kommenden DEM-Lauf in Dachsbach

Während die Enduro-Welt alle Augen auf die in Frankreich stattfindenden Six Days richtet, gehen die Vorbereitungen für den DEM-Lauf in Dachsbach in die heiße Phase. In drei Wochen werden sich dort die Fahrer der Internationalen Deutschen Enduro Meisterschaft zum sechsten Kräftemessen der Saison treffen. Endlich auch wieder mit dabei, die Pokal-Klassen sowie Jugend-Fahrer, Senioren und Super-Senioren, welche seit dem DEM-Lauf in Dahlen pausieren mussten.


Start frei in Neustadt - nach einem Jahr Pause knattern bei der Geländefahrt "Rund um den Aischgrund" wieder die Motoren

Auch in diesem Jahr befinden sich der Start-Ziel-Bereich, das Fahrerlager, Parc Ferme sowie alle organisatorischen Anlaufstellen auf dem Festplatz-Gelände in Neustadt an der Aisch. Start ist 9.00 Uhr, es gilt drei Runden mit einer Länge von 64 km zu absolvieren. Neben den traditionellen Strecken-Highlights, wie das "Goggoloch" oder der "Krämerswald" wird der Abschnitt "Ziegengraben" wiederbelebt, der ein paar zusätzliche Streckenschwierigkeiten für die Teilnehmer parat hält.

Erstmalig wird es in Dachsbach drei Sonderprüfungen geben. Im Programm sind dabei zwei Ackerprüfungen in Forst und Birnbaum, wobei letztere vor fünf Jahren gefahren wurde. Als absolutes Highlight war als dritte Prüfung ein Enduro-Test, unter einer von Harvestern freigelegten Stromleitung, in einem Waldstück vorgesehen. Trotz intensiver und hartnäckiger Bemühungen der Fahrtleitung wurde allerdings dafür von den zuständigen Behörden keine Genehmigung erteilt. Auch mit dem vorgeschlagenen Alternativ-Areal bissen die Organisatoren in den Ämtern auf Granit. Trotz aller Rückschläge lassen sich Fahrtleiter Jürgen Schuster und sein Team keineswegs entmutigen. Es wird auf jeden Fall eine dritte Sonderprüfung geben, ließ er verlauten. Wie diese nun genau aussehen wird, entscheidet sich in den kommenden Tagen. Man darf also gespannt sein!


Die obligatorischen Acker-Prüfungen warten auch in diesem Jahr wieder auf die Teilnehmer.

Weitere Informationen:
-Ausschreibung DEM Dachsbach 2017
-Link zur Veranstalter-Homepage des MSC Aischgrund e.V. im ADAC