nächste Veranstaltungen

Deutsche Enduro Meisterschaft
Deutscher Enduro Cup

AUSSCHREIBUNG
Nennschluss: 23.09.2018

GPS-Daten:
49.810104, 11.220125
___________________________

Finallauf zur Enduro-Weltmeisterschaft
Deutsche Enduro Meisterschaft

AUSSCHREIBUNG
Nennschluss: 28.09.2018

GPS-Daten:
52.492582, 13.779920
___________________________

Deutscher Enduro Cup

AUSSCHREIBUNG
Nennschluss: 07.10.2018

GPS-Daten:
50.419347, 7.119483
___________________________

Finallauf zur
Deutschen Enduro Meisterschaft
Deutscher Enduro Cup

AUSSCHREIBUNG
Nennschluss: 13.10.2018

GPS-Daten:
50.739796, 13.063951

 
   Dauerstartnummern 2018

aktuelle Übersicht
der DEM-Startnummern 2018

(Stand: 16.07.2018)

 
   Zur Online-Nennung


 
   Transponder-Informationen



 
   Zur Online-Lizenz-Beantragung



 
   Newsletter

Zur An- und Abmeldung

 

   DEM-Partner


 
   Partner der Deutschen
Enduro-Nationalmannschaft


 
   Dachverbände

 
   Weitere Links
 

SuperEnduro-WM in Riesa:
Grand Prix von Deutschland wirft Schatten voraus!

Am kommenden Samstag dröhnen in der SACSHENarena wieder die Motoren, wenn die SuperEnduro-Weltmeisterschaft zum mittlerweile vierten Mal in der sächsischen Sportstadt Riesa gastiert. Nach dem spektakulären Auftakt Anfang Dezember in Krakau trifft nun die Elite des Indoor-Endurosports zum zweiten Mal aufeinander. Selten war das Fahrerfeld der Prestige-Klasse so hochkarätig und ausgeglichen, wie in dieser Saison. Sechsfach-Weltmeister Tadeusz Blazusiak schnappte sich bei seinem umjubelten Comeback gleich den Tagessieg, ohne jedoch dabei einen Lauf für sich entscheiden zu können. Dafür brillierte der US-Amerikaner Cody Webb nach einem Jahr WM-Abstinenz mit zwei Laufsiegen und auch Newcomer Billy Bolt aus Großbritannien überzeugte mit dem Gewinn eines Durchgangs. Dafür erwischten Colton Haaker, Alfredo Gomez und Jonny Walker, welche im letzten Jahr nicht nur in Riesa, sondern auch im WM-Endklassement die ersten drei Plätze belegten, mit den Rängen sechs, fünf und acht einen etwas holprigen Saisonstart und brennen nun auf Wiedergutmachung. Die deutschen Fans dürfen sich zudem auf einen bärenstarken Manuel Lettenbichler freuen, der mit Rang vier in Krakau deutlich machte, dass mit ihm beim Heimspiel definitiv zu rechnen ist, zumal er im Vorjahr schweren Herzens auf einen Start verzichten musste. "Die Sache mit der Erkrankung letztes Jahr hat mich richtig geärgert, weil ich gut dabei war und es immer cool ist, vor Heimpublikum zu fahren. Da ist man durch die Fans immer super motiviert. Diesmal will ich erst einmal gesund bleiben und dann auf jeden Fall aufs Podest, man muss ja Ziele haben. Es soll nicht überheblich klingen, aber wenn man Vierter war und sich steigern will, kann man ja kaum etwas anderes sagen. Es wird natürlich sauschwer, aber es ist möglich", blickt Manuel Lettenbichler voller Optimismus und Tatendrang auf den kommenden Samstag, an dem er es, neben den bereits genannten Fahrern, auch mit dem vorjährigen SuperEnduro-Weltmeister Blake Gutzeit und den Profis aus der Enduro-WM Alex Salvini, Daniel McCanney sowie Cristobal und Victor Guerrero zu tun bekommt.


Gelingt es dem amtierende Weltmeister Colton Haaker trotz verhaltenem Saisonstart seinen Gesamtsieg aus dem Vorjahr in Riesa zu wiederholen?
Foto: ABC Communication


Bei den Junioren steht nach der Auftaktveranstaltung der Südafrikaner Kyle Flanagan an der Tabellenspitze, gefolgt vom überraschend starken SuperEnduro-Newcomer Matteo Cavallo und Emil Juszczak. Besonders im Focus der deutschen Fans dürften die beiden Talente Kevin Gallas und Leon Henschel stehen. Besonders Gallas demonstrierte mit einem Laufsieg in Krakau, dass er das Potenzial hat, bei seinem Heimspiel ein gehöriges Wort um den Tagessieg mitreden zu können. Ergänzt werden die beiden WM-Klassen erneut durch eine nationale Gruppe, die mit den Topfahrern Tim Apolle, Mike Hartmann und Robert Scharl sowie weiteren namhaften Fahrern aus der deutschen Enduro-Szene ebenfalls hochkarätig besetzt ist.

Aktuell laufen die Vorbereitungen in der Riesaer SACHSENarena in die heiße Phase. Der Streckenaufbau ist in vollem Gange und es verspricht wieder, ein Kurs der Spitzenklasse zu werden. Spektakuläre Sand-, Stein- und Supercross-Passagen werden die Herzen bei Fahrern und Zuschauern gleichermaßen höher schlagen lassen, ebenso wie ein zu überspringendes Wasserbecken, ein Wallride und natürlich diverse tückische Baumstamm-Hindernis-Sektionen.



Es ist also alles angerichtet für einen atemberaubenden "Offroad-Start" in das neue Jahr! Weitere Informationen sowie verfügbare Rest-Tickets zur SuperEnduro-Weltmeisterschaft in Riesa gibt es unter der offiziellen Veranstaltungs-Homepage superenduro-riesa.de.

Weitere Informationen auf einem Klick:
- Starterliste Prestige
- Starterliste Junioren
- Starterliste National
- Streckenplan
- Zeitplan
- Livetiming