Veranstaltungen 2019

Internationale Deutsche
Enduro Meisterschaft:

09.-10.03.2019 - Uelsen
23.-24.03.2019 - Dahlen
10.-11.08.2019 - Burg
25.08.2019 - Waldkappel
21.-22.09.2019 - "Standby"
(fester Ausweichtermin)
12.10.2019 - Zschopau
26.10.2019 - Tucheim

DMSB Enduro-Cup:
09.-10.03.2019 - Uelsen
10.-11.08.2019 - Burg
(ohne Klassik)
25.08.2019 - Waldkappel
21.-22.09.2019 - "Standby"
(fester Ausweichtermin)
20.10.2019 - Kempenich
26.10.2019 - Tucheim


Stand: 11.12.2018 /
alle Terminangaben ohne Gewähr
und vorbehaltlich der Prädikatsbestätigung
durch den DMSB


 
   Dauerstartnummern 2018

aktuelle Übersicht
der DEM-Startnummern 2018

(Stand: 16.07.2018)

 
   Zur Online-Nennung


 
   Transponder-Informationen



 
   Zur Online-Lizenz-Beantragung



 
   Newsletter

Zur An- und Abmeldung

 

   DEM-Partner


 
   Partner der Deutschen
Enduro-Nationalmannschaft


 
   Dachverbände

 
   Weitere Links
 

Friederike zwingt Dahlen in die Knie

Das Sturmtief Friederike sorgte Mitte Januar in weiten Teilen Deutschlands für große Schäden. Auch die Region um Dahlen blieb von diesem verheerenden Unwetter nicht verschont. Die dortigen Wälder gleichen durch umgestürzte Bäume und den immensen Windbruch teilweise einem Schlachtfeld. "Aktuell ist durch das Landratsamt Nordsachsen und der zuständigen Forstbehörde strengstens untersagt, aus Sicherheitsgründen die entsprechenden Waldgebiete zu betreten. Damit ist es uns als Veranstalter auf keinen Fall möglich, bis zum Veranstaltungstermin Ende März eine vernünftige Runde auf die Beine zu stellen", zeigt sich Lars Scholz, Vorstandsvorsitzender des MSC Dahlen e.V., von der aktuellen Situation tief enttäuscht.
"Alle Möglichkeiten, eine attraktive und DEM-würdige Streckenführung zu realisieren sind leider gescheitert, was uns nun zu unserem großen Bedauern, zur Absage von 'Rund um Dahlen' in diesem Jahr zwingt", so Scholz weiter, der mit seinem Organisations-Team zahlreiche Alternativen geprüft hat, um die Veranstaltung doch noch zu retten. Dabei wurde sogar die Austragung einer stark verkürzten Runde, welche ausschließlich über Straßen und Landwirtschaftswege führt oder gar eine Art Sprint-Enduro in Erwägung gezogen. "Doch der dafür notwendige immense organisatorische Mehraufwand, in eineinhalb Monaten noch etwas halbwegs Vernünftiges aus dem Boden zu stampfen ist einfach zu hoch und steht in keinem Verhältnis zu dem, was wir den Fahrern qualitativ bieten möchten", so Scholz abschließend.

Damit ist der Auftakt in Tucheim als einzige DEM-Veranstaltung im Frühjahr übrig geblieben. Nach einer mehrmonatigen Pause geht es erst Anfang August bei der Zwei-Tagesfahrt in Burg in die nächste Runde.


Ein kleiner Blick in ein Waldstück bei Schöna lässt nur erahnen, welche Spuren Sturmtief Friederike in der Dahlener Heide hinter lassen hat.