Veranstaltungen 2019

Internationale Deutsche
Enduro Meisterschaft:

09.-10.03.2019 - Uelsen
23.-24.03.2019 - Dahlen
10.-11.08.2019 - Burg
25.08.2019 - Waldkappel
21.-22.09.2019 - "Standby"
(fester Ausweichtermin)
12.10.2019 - Zschopau
26.10.2019 - Tucheim

DMSB Enduro-Cup:
09.-10.03.2019 - Uelsen
10.-11.08.2019 - Burg
(ohne Klassik)
25.08.2019 - Waldkappel
21.-22.09.2019 - "Standby"
(fester Ausweichtermin)
20.10.2019 - Kempenich
26.10.2019 - Tucheim


Stand: 11.12.2018 /
alle Terminangaben ohne Gewähr
und vorbehaltlich der Prädikatsbestätigung
durch den DMSB


 
   Dauerstartnummern 2018

aktuelle Übersicht
der DEM-Startnummern 2018

(Stand: 16.07.2018)

 
   Zur Online-Nennung


 
   Transponder-Informationen



 
   Zur Online-Lizenz-Beantragung



 
   Newsletter

Zur An- und Abmeldung

 

   DEM-Partner


 
   Partner der Deutschen
Enduro-Nationalmannschaft


 
   Dachverbände

 
   Weitere Links
 

DEM Streitberg: Informationen & Ausschreibung

Hört man sich im Fahrerfeld um, zählt die Streitberger Geländefahrt seit jeher zu einer der schönsten und beliebtesten, welche im Kalender der Deutschen Enduro Meisterschaft zu finden ist. Nur alle zwei Jahre kommen die Fahrer in den Genuss, ihre Runden durch die malerische Landschaft der Fränkischen Schweiz drehen zu dürfen. Am 7. Oktober hat das lange Warten nun ein Ende, wenn pünktlich um 8 Uhr die ersten drei Fahrer wieder direkt vor dem Bürgerhaus im Ortskern auf die
Strecke geschickt werden.



Wie bei den letzten Veranstaltungen bestens bewährt, führt eine Zubringer-Etappe die Teilnehmer hoch zur Sonderprüfung eins, welche am Ende des Tages noch ein zusätzliches Mal gefahren wird. Bei drei Runden und drei verschiedenen Tests macht das insgesamt zehn Wertungsprüfungen. "Ich denke, da ist für jeden wieder etwas dabei. Die Sonderprüfungen sind alle an ihren gewohnten Stellen, werden aber alle anders und abwechslungsreich gesteckt sein", lässt sich Fahrtleiter Andreas Kraus schon etwas in die Karten schauen. Gleichzeitig zeigt er sich sehr stolz, in enger Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden, Grundstückseigentümern und freiwilligen Helfern, wieder eine erstklassige Runde präsentieren zu können. "Ich freue mich sehr, dass wir alle interessanten Streckenabschnitte halten konnten. Auch der Straßenanteil ist wieder gewohnt klein. Außer ein paar Querungen fahren wir ausschließlich im Gelände." Und das dort einige Highlights auf die Fahrer warten, ist natürlich selbstverständlich. "Wir haben ein paar Auffahrten, die wir je nach Wetterlage im Schwierigkeitsgrad anpassen können", so Andreas Kraus abschließend.



Weitere Informationen sind der Ausschreibung, Veranstaltungsinformation und Homepage zu entnehmen:

- offizielle Ausschreibung
- Veranstaltungsinformation
- Link zur Veranstalter-Homepage