Veranstaltungen 2018

10.03.2018 - Tucheim
25.03.2018 - Dahlen
04.-05.08.2018 - Burg
26.08.2018 - Waldkappel
23.09.2018 - Kaltenkirchen
07.10.2018 - Streitberg
13./14.10.2018 - Woltersdorf
20.10.2018 - Zschopau
21.10.2018 - Kempenich

Detaillierter Terminkalender
der einzelnen Prädikatsklassen,
bitte hier klicken.


Stand: 20.11.2017 / vorbehaltlich
der Prädikatsbestätigung
durch den DMSB


 
   Dauerstartnummern 2018

Ab sofort können die Nummern
für das kommende Jahr
beim FA Enduro beantragt werden.


Download "Antrags-Formular"

 
   Zur Online-Nennung


 
   Transponder-Informationen



 
   Zur Online-Lizenz-Beantragung



 
   Newsletter

Zur An- und Abmeldung

 

   DEM-Partner


 
   Partner der Deutschen
Enduro-Nationalmannschaft


 
   Dachverbände

 
   Weitere Links
 

81. Six Days Enduro in Neuseeland, Tag 2: Und nachts kam der Regen

Spricht man mit Einheimischen über das Wetter Neuseelands, so bekommt man häufig als Antwort: Weather in Newzealand is always a surprise! Und die Überraschung für die Fahrer kam in der Nacht. Ab halb eins hatte es begonnen zu regnen. Der Regen wuchs sich zu einem ordentlichen Wolkenbruch aus und dürfte den ohnehin schon weichen und tiefen Kurs noch schwerer gemacht haben.

Und während die Piloten die Regencapes heraus suchten um sich für den Tag zu rüsten, änderte sich das Wetter wieder schlagartig, um sich gegen acht Uhr morgens (20 Uhr deutscher Zeit), mit strahlendem Sonnenschein zu präsentieren. Ob und wie lange sich der blaue Himmel über Taupo hält, das können nicht mal die Einheimischen sagen. Das Wetteramt zumindest meldet Bewölkung und Höchstemperaturen von bis zu 18 Grad.

Mike Hartmann, der wieder als erster deutscher Pilot auf die Strecke ging, hatte vorsichtshalber die Regenjacke übergezogen. Und so wie er setzte auch ein großer Teil der internationalen Konkurrenz auf wetterfeste Bekleidung.